Facebook Link

Protestantismus und Antiziganismus

 
 

Fachtagung

Protestantismus und Antiziganismus

Kirche und Wissenschaft im Dialog zum aktuellen Forschungsstand

Tagungsnummer
40A/2017
20. September 2017
11:00 - 15:30 Uhr
Inhalt:

Leitung

Dr. Christian Staffa

 

Organisation

Joachim Hodeige

 
(030) 203 55 - 509
 
Welche Stellung nahmen die deutschen Kirchen und ihre Vertreterinnen und Vertreter gegenüber Sinti und Roma ein und wie stark sind die Elemente des Antiziganismus im christlichen Glauben und der kirchlichen Praxis eigentlich verhaftet? Insbesondere in Bezug auf die evangelische Kirche stellen diese Fragen immer noch ein großes Forschungsdesiderat dar. Das hat der Zentralrat Deutscher Sinti und Roma nun zum Anlass genommen, um ein wissenschaftliches Forschungsgutachten erstellen zu lassen. Darin wird sowohl ein Überblick über bereits vorliegende Zugänge und Studien gegeben als auch auf Leerstellen in der Forschung hingewiesen. In chronologischer Abfolge, beginnend mit der Reformation bis hin zum Zweiten Weltkrieg und der Erinnerungskultur/-politik daran wird der aktuelle Forschungsstand nachgezeichnet. Übergreifende und systematische Studien fehlen derzeit jedoch noch.
In einem gemeinsamen Fachtag möchte der Zentralrat Deutscher Sinti und Roma zusammen mit der Evangelischen Akademie zu Berlin und der Bundesarbeitsgemeinschaft Kirche und Rechtsextremismus nun die Ergebnisse des Gutachtens „Protestantismus und Antiziganismus“ vorstellen und die aufgeworfenen offenen Forschungsfragen mit Vertreterinnen und Vertretern aus Kirche und Wissenschaft diskutieren.
Programm:

Programm

11.00 Uhr Ankommen und Kaffee

 

11.15 Uhr Begrüßung

Dr. Christian Staffa, Studienleiter für Demokratische Kultur und Kirche

Evangelische Akademie zu Berlin

 

11.30 Uhr Grußworte

Romani Rose, Vorsitzender des Zentralrats Deutscher Sinti und Roma

Prälat Dr. Martin Dutzmann, Bevollmächtigter der EKD bei der Bundesrepublik Deutschland und der Europäischen Union

 

11.50 Uhr Vortrag zum Projekt der Ev. Berliner Missionsgesellschaft in Friedrichslohra 1829-1837

Barbara Danckwortt, Historikerin, Berlin

 

Vortrag zur Beteiligung der Ev. Kirche an der rassistischen Verfolgung der Sinti und Roma in der NS-Zeit

Dr. Susanne Willems, Historikerin, Berlin

 

12.20 Uhr Vorstellung des Forschungsgutachtens „Protestantismus und Antiziganismus"

Verena Meier, Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg

 

12.40 Uhr Kommentare zum Forschungsgutachten

Kirchenrat Dr. Björn Mensing

Landeskirchlicher Beauftragter für evangelische Gedenkstättenarbeit der Ev.- Luth. Kirche in Bayern

Prof. Dr. Uta Gause,

Reformationsgeschichte und Neuere Kirchengeschichte, Ruhr-Universität Bochum

 

13.15 Uhr Mittagsimbiss

 

14.00 Uhr Podiumsgespräch

„Welchen Beitrag kann die evangelische Kirche leisten zur Aufarbeitung ihrer Geschichte im Verhältnis zu Sinti und Roma und Antiziganismus?"

Romani Rose im Gespräch mit Vertretern von Kirche, Wissenschaft und Stiftungen

Moderation: Christian Staffa

 

15.30 Uhr Schlussbemerkungen und Ende der Veranstaltung

PDF

Veranstaltungskalender

September 2017
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1 2 3
4 5 6 7 8 9 10
11 12 13 14 15 16 17
18 19 20 21 22 23 24
25 26 27 28 29 30
Sep
23
Sep
18
Sep
21
Sep
29
Sep
20
Sep
8
Sep
6
Sep
25
Sep
1
Sep
27
Sep
15
Sep
12
Sep
7