Zukunft der Landwirtschaft

Wieviel Fortschritt brauchen wir?

Die Zukunft der Landwirtschaft und die globale Ernährung

Obwohl es weltweit theoretisch genug Nahrung gibt, leidet jeder neunte Mensch Hunger. Wo liegen die Schlüssel zu mehr Ernährungssicherheit? Darüber diskutierten in unserem After-Work-Forum am 17. Mai Vertreter*innen von Wissenschaft und Politik, Kirche, Nichtregierungsorganisationen und Unternehmen.

In einigen Ländern des globalen Südens gibt es wegen der Unterversorgung inzwischen starke politische und zivilgesellschaftliche Bestrebungen für eine Modernisierung der landwirtschaftlichen Strukturen und Produktion. Der Einsatz von mineralischen Düngern, grüner Gentechnik und chemischem Pflanzenschutz birgt erhebliche Risiken und ist entwicklungspolitisch umstritten. Doch der zertifizierte Biolandbau hat am Welthandel mit Agrarprodukten und Nahrungsmitteln bislang keinen nennenswerten Anteil.

2021 17 Mai

After-Work-Forum

Online

Die Zukunft der Landwirtschaft und die globale Ernährung

Wieviel Fortschritt brauchen wir?

Aktuell ist weltweit Nahrung theoretisch in ausreichendem Maße verfügbar, dennoch leidet jeder neunte Mensch Hunger. Der zertifizierte Biolandbau hat am Welthandel mit Agrarprodukten und Nahrungsmitteln bislang keinen nennenswerten Anteil. weiter
nach oben

Unsere Webseiten verwenden Cookies zur Verbesserung der Bedienung und des Angebots sowie zur Auswertung von Webseitenbesuchen. Mit Ihrer Zustimmung erteilen Sie die Erlaubnis, Daten an Drittanbieter, wie z.B. Google Maps und Youtube, zu übertragen. Einzelheiten über die von uns eingesetzten Cookies und die Möglichkeit, diese abzulehnen, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.