Chancen und Risiken von TTIP und CETA

Chancen und Risiken von TTIP und CETA

Tagungsbericht

© EAzB

Die Gründung eines internationalen Gerichtshofes für Investitionsstreitigkeiten – dieser Vorschlag wurde im Rahmen der Tagung „Welthandel und zukunftsfähige Entwicklung. Umwelt- und Entwicklungsdimensionen der Transatlantischen Freihandels- und Investitionspartnerschaft (TTIP)“ geäußert. Die Diskussion um die Problematik, dass Investoren aufgrund entsprechender Vereinbarungen in Abkommen wie TTIP oder CETA nationale Rechtswege künftig durch spezielle Schiedsgerichte umgehen könnten, bildete einen Schwerpunkt der Tagung. Außerdem ging es um mögliche Auswirkungen der bilateralen Abkommen für Entwicklungsländer, Konsequenzen im Blick auf soziale und technische Standards weltweit und die Vision eines gerechten Handels. Der Journalist Hannes Koch hat einen umfangreichen Rückblick auf die Veranstaltung vom 24. und 25. September 2014 erstellt.

Bericht von Hannes Koch. (PDF-Dokument, 174.7 KB)

Hintergrundpapiere:

Investitionsschutz im CETA-Abkommen von Peter Fuchs (PDF-Dokument, 515.5 KB)

TTIP: Eine Gefahr für Demokratie und Regulierungen von Max Bank (PDF-Dokument, 346.3 KB)

TTIP und Landwirtschaft - von Tobias Reichert, Germanwatch (PDF-Dokument, 358.7 KB)

nach oben

Unsere Webseiten verwenden Cookies zur Verbesserung der Bedienung und des Angebots sowie zur Auswertung von Webseitenbesuchen. Einzelheiten über die von uns eingesetzten Cookies und die Möglichkeit diese abzulehnen, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.