Warum gerade ich

Warum gerade ich?

Einladung

© Fotolia

Es ist eine individuelle Katastrophe: Eine schwere Krankheit wie zum Beispiel Krebs bringt große Erschütterungen und viele Fragen mit sich, für Patienten, Angehörige und den Mitarbeitenden in Kliniken. Der Workshop „Warum gerade ich?“ am 11. November beschäftigt sich mit diesen Fragen zu Gerechtigkeit, Schicksal und Ungewissheit im Krankenhaus. Zur Teilnahme sind Sie herzlich eingeladen.

Wo kommt eine Krankheit her und was bedeutet sie für den Betroffenen? Warum lässt Gott solches Leiden zu? Was kann Halt geben in einer Lebenssituation, die alles ins Wanken bringt? Der 42. Workshop Medizinethik sucht nach Antworten auf die Frage, wie Ärztinnen und Ärzte, Pflegekräfte und die therapeutischen Berufsgruppen im Krankenhaus mit existenziellen Situationen von Patienten umgehen können. Was hilft bei Fragen, auf die es oft keine Antworten gibt? Was dürfen Betroffene in kirchlichen wie nichtkirchlichen Kliniken erwarten und woraus können Mitarbeitende Kraft schöpfen? Zur Sprache kommen Theologen, Psychologen und Angehörige.

Das Programm und die Möglichkeit zur Anmeldung finden Sie hier.

nach oben

Unsere Webseiten verwenden Cookies zur Verbesserung der Bedienung und des Angebots sowie zur Auswertung von Webseitenbesuchen. Einzelheiten über die von uns eingesetzten Cookies und die Möglichkeit diese abzulehnen, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.