Facebook Link

Der Einfluss von Religion und Kultur auf Biomedizin

 
 

Tagung

Der Einfluss von Religion und Kultur auf Biomedizin

Ein deutsch-israelischer Dialog am Beispiel medizinischer Möglichkeiten an den Grenzen des Lebens

Tagungsnummer
2007TG51
29. - 30. November 2007
11:30 - 16:00 Uhr
Inhalt:

Leitung

Simone Ehm

 

Organisation

Silke Ewe

 
(030) 203 55 - 508

Geburt und Tod gelten als Phänomene, die stark religiös und kulturell geprägt sind. Damit gewinnt die Frage nach dem Einfluss von Kultur und Religion auf die Entwicklung und Bewertung von Technologien am Anfang und am Ende des Lebens eine besondere Bedeutung. So vollziehen sich biomedizinische Anwendungen wie die Reproduktionsmedizin, pränatale Diagnostik und lebensverlängernden Maßnahmen und ihre ethischen Reflexionen in spezifischen soziokulturellen und historisch-politischen Kontexten.


Israel und Deutschland bieten interessante Rahmenbedingungen für ein interkulturelles und interreligiöses Gespräch über diesen Zusammenhang zwischen gesellschaftlichen Werten, biomedizinischer Praxis und bioethischer Argumentation: Beide Länder verfügen über hoch entwickelte Biomedizin und führen eine intensive fachliche und öffentliche Debatte über Chancen und Grenzen einzelner Technologien.


Ziel der Tagung ist es, im deutsch-israelischen Gespräch ein vertieftes Verständnis für die Dynamik in den nationalen Debatten zu erarbeiten. Wir fragen nach der Gestaltungskraft von Religion und Kultur in der Etablierung und ethischen Bewertung von Biomedizin im öffentlichen und politischen Raum.


Im Mittelpunkt der Diskussion stehen folgende Fragen:

Welchen Einfluss haben religiöse Vorstellungen und kulturelle Deutungen im Rahmen von Experten-, Bioethik- und Politik-Debatten?

Welche Auswirkungen sind in der deutschen und israelischen Medizinpraxis zu beobachten und zu deuten?

Welche Bilder vom gesunden und kranken Menschen existieren in der jeweiligen nationalen öffentlichen und fachlichen Debatte?


Wir laden Sie herzlich ein!



Simone Ehm

Evangelische Akademie zu Berlin


Prof. Dr. Silke Schicktanz

Universitätsmedizin Göttingen

Programm:

Donnerstag, den 29. November 2007


11.30 Uhr Beginn der Anmeldung


12.30 Uhr Mittagessen


13.30 Uhr Begrüßung und Einführung

Simone Ehm, Evangelische Akademie zu Berlin

Prof. Dr. Silke Schicktanz, Universität Göttingen


Leben geben – Ethische, religiöse und soziokulturelle Aspekte der Reproduktion


13.45 Uhr Medizinische Möglichkeiten am Beginn des Lebens –

Eine Einführung in den deutsch-israelischen Dialog

Prof. Dr. Silke Schicktanz

Institut für Ethik und Geschichte der Medizin, Universität Göttingen


14.00 Uhr Halachische Perspektiven auf die Fortpflanzung, den menschlichen Embryo und die Schwangerschaft

Prof. Dr. Abraham Steinberg

Pädiatrische Neurologie, Shaarei Zedek Medical Center; Leiter des Zentrums für Medizinethik,

Hebrew University, Hadassa Medical School, Jerusalem


15.30 Uhr Kaffeepause


16.00 Uhr Schwangerschaft, Reproduktionsmedizin und der Status des Embryos in der deutschen Bioethik-Debatte

Prof. Dr. Claudia Wiesmann

Institut für Ethik und Geschichte der Medizin, Universität Göttingen


18.00 Uhr Abendessen


19.00 Uhr Behinderung, Genetik und Tradition – Soziokulturelle Aspekte der genetischen Praxis in Israel

Prof. Dr. Aviad Raz

Social Science Department, Ben-Gurion University, Negev / Beer-Sheva


20.30 Uhr Offener Abend


Freitag, den 30. November 2007


9.00 Uhr Morgenandacht

Dr. Erika Godel

Studienleiterin für interreligiösen Dialog, Evangelische Akademie zu Berlin


Leben beenden – Ethische, religiöse und soziokulturelle Aspekte zum Umgang mit dem Lebensende


9.30 Uhr Medizinische Möglichkeiten am Ende des Lebens –

Eine Einführung in den deutsch-israelischen Dialog

Simone Ehm

Studienleiterin Ethik in den Naturwissenschaften, Evangelische Akademie zu Berlin


9.45 Uhr Religiöse Argumente in der Sterbehilfe-Debatte in Deutschland

Prof. Dr. Reiner Anselm

Theologische Fakultät, Universität Göttingen


11.00 Uhr Kaffeepause


11.30 Uhr Die Diskussion über den Umgang mit dem Lebensende in Israel: Ethik und Politik

Dr. Carmel Shalev

Law Faculty, University of Tel Aviv


13.00 Uhr Mittagessen


14.00 Uhr Todesbilder in der modernen Gesellschaft –

Zur Kultur des Sterbens und zum Umgang mit dem Tod

Dr. Irmhild Saake

Soziologisches Institut, Universität München


15.15 Uhr Abschlussdiskussion:

Der Einfluss von Religionen und Kultur auf Entwicklung und Bewertung der Biomedizin


16.00 Uhr Ende der Tagung

PDF

Veranstaltungskalender

Juli 2017
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1 2
3 4 5 6 7 8 9
10 11 12 13 14 15 16
17 18 19 20 21 22 23
24 25 26 27 28 29 30
31
Jul
10
Jul
12
Jul
17
Jul
7
  • JETZT
    Biblische Ermutigungen für die Zukunft
    Beginn: 15:30 Uhr