Facebook Link

Gott ohne Grenzen?

 
 

After-Work-Forum

Gott ohne Grenzen?

Eine christliche und pluralistische Theologie der Religionen

Tagungsnummer
37/2008
23. Oktober 2008
19:00 - 20:30 Uhr
Inhalt:

Leitung

Dr. Rüdiger Sachau

 

Organisation

Hannah Kickel-Andrae

 

Wenn es einen Gott gibt, warum gibt es dann verschiedene Religionen? Wie kann man diese Frage theologisch glaubwürdig beantworten, wenn man den Absolutheitsanspruch einer Religion nicht für eine akzeptable Möglichkeit halten kann?

Der Theologe Perry Schmidt-Leukel setzt sich seit vielen Jahren mit der Frage der Vielfalt der Religionen auseinander. Seine Bücher haben ein großes Publikum erreicht. Trotzdem ist die Diskussion mehr im englischsprachigen Raum geblieben und von Theologen wie John Hick oder Paul Knitter geführt worden. Alle drei vertreten eine mehr oder weniger radikale pluralistische Position und fordern damit die traditionellen Theologien heraus.

Perry Schmidt-Leukel, ehemals katholisch, lehrte in München und ist seit einigen Jahren an der Universität von Glasgow tätig. In seinem Buch „Gott ohne Grenzen“ hat er eine christliche und pluralistische Theologie der Religionen vorgelegt, mit der sich die Auseinandersetzung lohnt.

Dazu lädt die Evangelische Akademie herzlich ein.


Dr. Rüdiger Sachau

Evangelische Akademie zu Berlin

Programm:

19.00 Uhr Begrüßung und Einführung

Dr. Rüdiger Sachau


19.10 Uhr Gott ohne Grenzen

Eine christliche und pluralistische Theologie der Religionen

Einführender Vortrag

Prof. Dr. Perry Schmidt-Leukel

Department of Theology and Religious Studies,

University of Glasgow


20.00 Uhr Diskussion mit dem Autor

Dr. Erika Godel

Evangelische Akademie zu Berlin

Prof. Dr. Notger Slenczka

Theologische Fakultät der Humboldt-Universität Berlin,

Seminar für Systematische Theologie

Moderation:

Dr. Rüdiger Sachau


20.45 Uhr Ende der Tagung


PDF

Veranstaltungskalender

August 2019
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1 2 3 4
5 6 7 8 9 10 11
12 13 14 15 16 17 18
19 20 21 22 23 24 25
26 27 28 29 30 31
Aug
17
  • Bernburg (Saale)
    Residenzstadt im Schatten der ‚Euthanasie’
    Beginn: 07:30 Uhr
Aug
16
Aug
22
Aug
18

Unsere Webseiten verwenden Cookies zur Verbesserung der Bedienung und des Angebots sowie zur Auswertung von Webseitenbesuchen. Einzelheiten über die von uns eingesetzten Cookies und die Möglichkeit diese abzulehnen, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.