Lokal denken - global leben: Der Mensch zwischen Weltreise und Beheimatung

Bibelwoche

Lokal denken - global leben: Der Mensch zwischen Weltreise und Beheimatung

Studientagung für Katechet/innen und Pädagog/innen

Tagungsnr.
1230/2009
Von: 14.04.2009 00:00
Bis: 18.04.2009 00:00
Bundesakademie für Kirche und Diakonie

Inhalt

Wir leben in einer globalisierten Welt, nutzen weltumspannende Medien und können an fast jeden Ort der Welt reisen. Für wirtschaftliches Denken sind globale Zusammenhänge schon lange selbst-verständlich. Demgegenüber bleibt der Wunsch des Menschen nach Heimat, nach Sicherheit und Orientierung in übersichtlichen Strukturen. Wie können individuelle oder gesellschaftliche Wege aussehen, die eine Balance zwischen globalisierter Modernität und Beheimatung gewährleisten?

Die den Menschen gesetzten Grenzen sind sehr weit geworden, wenn nicht sogar aufgehoben. Wir leben in einer globalisierten Welt, nutzen weltumspannende Medien und können, die finanziellen Ressourcen vorausgesetzt, an fast jeden Ort der Welt reisen. Für wirtschaftliches Denken sind globale Zusammenhänge schon lange selbstverständlich. Demgegenüber bleibt der Wunsch des Menschen nach Heimat, nach Sicherheit und Orientierung in übersichtlichen Strukturen.


Wie können individuelle oder gesellschaftliche Wege aussehen, die eine Balance zwischen globalisierter Modernität und Beheimatung gewährleisten?


Leitung:

Gotthelf Danicke, Hohen Neuendorf

Klaus Kehlbreier, Soest

Referent: Michael Nitzke, Dortmund


Aus dem Tagungsprogramm:

Vorstellungsrunde „Was ist mir Heimat?“

„Das Internet: Die Welt im Zimmer“ (T.Hahn; K. Kehlbreier)

„Geh aus deinem Vaterland in ein Land… “ (G. Danicke)

„Heimischwerden in der Heimatlosigkeit“ (Gespräch mit Vertreter/in aus der Integrationspolitik)

Film zum Thema „Fremd-sein“

„Verheißenes Land“ (M. Nitzke)

„Paulus, der erste Globalisierer“ (M. Nitzke)

Exkursionen:

- Besuch eines Projekts aus der Integrationsarbeit in Berlin

- Der Türkische Markt im Berliner Bezirk Kreuzberg

Liturgischer Abschluss: „Die letzte Heimat?“

Teilen

Leitung

Dr. Tamara Hahn

Studienleiterin Europäische Bibeldialoge

Telefon (030) 203 55 - 205

nach oben

Unsere Webseiten verwenden Cookies zur Verbesserung der Bedienung und des Angebots sowie zur Auswertung von Webseitenbesuchen. Einzelheiten über die von uns eingesetzten Cookies und die Möglichkeit diese abzulehnen, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.