Facebook Link

Angst, Depression, Traumata und die Religion

 
 

Tagung

Angst, Depression, Traumata und die Religion

Zur Rolle des Christentums und des Islam im Umgang mit psychischen Erkrankungen

Tagungsnummer
49/2009
04. - 06. Dezember 2009
17:00 - 14:00 Uhr
Inhalt:

Leitung

Simone Ehm

 

Organisation

Rosalita Huschke

 
(030) 203 55 - 404

Seelische Erkrankungen nehmen zu und werden laut Deutscher Gesellschaft für Psychiatrie, Psychotherapie und Nervenheilkunde (DGPPN) 2020 weltweit an zweiter Stelle der Krankheitslasten stehen. Obwohl es empirische Belege gibt, dass Religion und Spiritualität wichtige Faktoren in der Vorbeugung und Behandlung seelischer Erkrankungen sein können, werden die Rolle und Bedeutung von Religionen innerhalb der Psychologie, Therapie und Beratung im deutschen Sprachraum vergleichsweise wenig reflektiert. Eine interreligiöse Auseinandersetzung mit der Thematik wäre dringend geboten, findet jedoch bislang in keinem nennenswerten Umfang statt. Ziel der Tagung ist es, die Rolle des Christentums und des Islam in der Deutung und Behandlung von seelischen Erkrankungen zu hinterfragen. Die Tagung reflektiert das grundsätzliche Verhältnis von Psychologie und Religion im Islam und Christentum und fragt, welche Bilder vom Menschen dem Verständnis von seelischer Gesundheit und Krankheit in den beiden Religionen zugrunde liegen. Am Beispiel ausgewählter Erkrankungen wie Angststörungen, Depressionen und Traumata verdeutlichen Professionelle mit christlicher und muslimischer Prägung, welches Potential sie in ihrer Religion sehen und wie sie dieses Potential für die Vorbeugung und Behandlung psychischer Erkrankungen fruchtbar machen können. Die Tagung wendet sich an Theologen, Religionswissenschaftler, Psychologen, Psychotherapeuten, Mitarbeitende der

Gesundheitsberufe und interessierte Laien.

Wir laden Sie herzlich ein!


Simone Ehm

Evangelische Akademie zu Berlin


Dr. Ibrahim Rüschoff

Psychiater und niedergelassener ärztlicher Psychotherapeut,

Rüsselsheim

Dr. Michael Utsch

Evangelische Zentralstelle für Weltanschauungsfragen, Berlin


Die Zertifizierung der Tagung bei der Psychotherapeutenkammer Berlin ist

beantragt.


Beiträge der Tagung finden Sie im Heft EZW Texte 208 unter:

http://www.ekd.de/ezw/Publikationen_2224.php

Programm:

Freitag, 04.12.2009


17.00 Uhr Anmeldung


17.45 Uhr Begrüßung und Einführung


18.00 Uhr Psychische Erkrankungen und der Islam

Dr. Ibrahim Rüschoff, Psychiater und niedergelassener ärztlicher Psychotherapeut, Rüsselsheim


19.00 Uhr Abendessen


20.00 Uhr Psychische Erkrankungen und das Christentum

Dr. Christian Spaemann, Facharzt für Psychiatrie und psychotherapeutische Medizin, Braunau/Inn (Österreich)

Anschließende Diskussion


Ende gegen 21.30 Uhr


Samstag, 05.12.2009


8.00 Uhr Frühstück (für Übernachtungsgäste)


9.00 Uhr Heil und Heilung - Christliche Religion und wissenschaftliche Psychologie

Prof. em. Dr. Manfred Josuttis, Praktischer Theologe, Göttingen


10.30 Uhr Kaffeepause


11.00 Uhr Traditionelle Heilmethoden im Islam

Dr. Tarek Ali, Praxis für Allgemeinmedizin, Akupunktur,

Familientherapie und biologische Medizin, Wiesbaden


Anschließende Diskussion


13.00 Uhr Mittagessen


15.00 Uhr ARBEITSGRUPPEN:


Die Behandlung psychischer Erkrankungen - Wie können Professionelle mit christlicher

und muslimischer Prägung das Potential ihrer Religion nutzen?

I. Angst

Prof. Dr. Willi Butollo, Professor für Psychologie, Klinische Psychologie und Psychotherapie, München

Dr. Christian Spaemann, Facharzt für Psychiatrie und psychotherapeutische Medizin,

Braunau/Inn (Österreich)


II. Depression

Sultan Kulak, Psychiatrische Klinik, St. Martinus-Hospital, Olpe

Dr. Martin Steinbach, Praxis für Psychosomatik und Psychotherapie im MVZ des Diakonie-Krankenhauses Elbingerode / Harz


III. Traumata

Dr. Christine Rost, Zentrum für Psychotraumatologie, Frankfurt/Main

Maria Zepter, Praxis für Psychotherapie, München



18.30 Uhr Abendessen


Anschließend offener Abend


Sonntag, 06.12.2009


8.00 Uhr Frühstück (für Übernachtungsgäste)


9.00 Uhr „Gott, tröste uns und laß leuchten dein Antlitz; so genesen wir“

Andacht

Dr. Andreas Reich, Pfarrer, Seelsorger im Evangelischen

Krankenhaus Königin Elisabeth Herzberge, Berlin


10.00 Uhr Kaffeepause


10.30 Uhr Kulturelle und religiöse Elemente in der Behandlung von Krisen

und psychischen Störungen – Was folgt für Therapie und Beratung?


Dr. Gernot Czell, Pfarrer i. R., früherer Leiter der Ehe-, Familien-, Lebensberatung (EFL) Siegen (angefragt)


Dr. Martin Merbach, Psychologe, Evangelisches Zentralinstitut für Familienberatung, Berlin


Dr. Ibrahim Rüschoff, Psychiater und niedergelassener ärztlicher Psychotherapeut, Rüsselsheim


Mohammad Imran Sagir, Geschäftsführer des Muslimischen Seelsorgetelefons, Berlin


Anschließende Diskussion


12.30 Uhr Mittagessen


Ende der Tagung gegen 14.00 Uhr


PDF

Veranstaltungskalender

September 2017
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1 2 3
4 5 6 7 8 9 10
11 12 13 14 15 16 17
18 19 20 21 22 23 24
25 26 27 28 29 30
Sep
23
Sep
18
Sep
21
Sep
29
Sep
20
Sep
8
Sep
25
Sep
6
Sep
1
Sep
27
Sep
12
Sep
15
Sep
7