"Herr, lehre uns beten" - Das Vaterunser

Bibelwoche

"Herr, lehre uns beten" - Das Vaterunser

Bibelwoche für Gemeindeglieder aus ländlichen Regionen

Tagungsnr.
1248/2010
Von: 28.01.2010 15:00
Bis: 01.02.2010 13:00
Bundesakademie für Kirche und Diakonie

Inhalt

Der Schwerpunkt der Bibelwoche liegt im gemeinsamen Lesen und Erarbeiten biblischer Texte, in denen die Teilnehmenden Stärkung und Ermutigung für ihren Alltag finden. Diesmal steht das Vaterunser im Mittelpunkt der Betrachtungen. Welche Rolle spielt das Gebet in unserem Leben? Exkursionen in der Stadt, z. B. in ein Berliner Museum, und Vorträge zum Gebet in der Kunst und Literatur eröffnen neue Zugänge zum Thema. Und auch für die Stadt Berlin ist Freiraum eingeräumt.



„Viele Menschen erfahren es als großes Geschenk, dass sie beten können. Anderen fällt es schwer zu beten, weil sie vom Gebet wenig erwarten. Was kann denn das Gebet bewirken: Eine Antwort auf diese Frage erfährt, wer sich zum Gebet anleiten lässt und sich darin übt. Im Gebet bringen wir unser Leben vor Gott. Dabei erfahren wir, dass der Druck des Alltags und die Last der Sorge von uns abfallen. Unsere Seele schöpft tief Atem.“

(EKD-Homepage: http://pda.ekd.de/glauben/gebete/warumbeten.html)


Der Schwerpunkt dieser Bibelwoche liegt im gemeinsamen Lesen und Erarbeiten biblischer Texte, in denen die Teilnehmenden Stärkung und Ermutigung für ihren Alltag finden.


Dieses Jahr steht das Vaterunser im Mittelpunkt der Betrachtungen. Es ist das bekannteste Gebet des Christentums und das einzige, das Jesus von Nazaret selbst nach dem Neuen Testament seine Jünger zu beten gelehrt hat. Es wird von Christen fast aller Kirchen und Konfessionen sowohl im Gottesdienst als auch privat gebetet. Was bedeuten uns die einzelnen Bitten? Welche Rolle spielt das Gebet in unserem Leben?


Die Tagung wird geleitet von:

Bouwe Boersma, NL Oudemirdum

Christine Heinrich, Halle a. d. Saale

Wolfgang Motte, Radevormwald

Reimund Propach, Lindlar


Teilen

Leitung

Dr. Tamara Hahn

Studienleiterin Europäische Bibeldialoge

Telefon (030) 203 55 - 205

nach oben

Unsere Webseiten verwenden Cookies zur Verbesserung der Bedienung und des Angebots sowie zur Auswertung von Webseitenbesuchen. Einzelheiten über die von uns eingesetzten Cookies und die Möglichkeit diese abzulehnen, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.