Pflegende Angehörige unterstützen

Abendforum

Pflegende Angehörige unterstützen

Perspektiven aus Kirche, Politik und Wirtschaft

Tagungsnr.
05A/2010
Von: 04.03.2010 17:00
Bis: 04.03.2010 19:00
Haus der EKD

Inhalt

Die fortschreitende Alterung der Gesellschaft wird in naher Zukunft zu einer deutlichen Zunahme der Pflegebedürftigen in Deutschland führen. Schon jetzt werden mehr als zwei Drittel der Menschen, die einer Pflege bedürfen, zu Hause betreut. Diese Aufgabe übernehmen vor allem Familienangehörige, oft über viele Jahre hinweg, und erbringen damit unschätzbare Leistungen für die Gemeinschaft. Wie aber steht es um ihre Unterstützung? Wie müssen die Rahmenbedingungen dieses Engagements angesichts des gesellschaftlichen und demographischen Wandels künftig gestaltet werden?


Eine Veranstaltung der Evangelischen Akademie zu Berlin, des Bevollmächtigten des Rates der EKD bei der Bundesrepublik Deutschland und der EU und der Evangelischen Aktionsgemeinschaft für Familienfragen (eaf e.V.)


Programm

Begrüßung: Prälat Dr. Bernhard Felmberg, Bevollmächtigter des Rates der EKD


Einführungsvortrag: Stefan Reuyß, Diplom-Soziologe am SowiTra-Forschungsinstitut


Podiumsdiskussion mit:


Kerstin Griese, Sozialpolitischer Vorstand, Diakonisches Werk der EKD

Christel Riemann-Hanewinckel, Präsidentin der eaf e.V., Parl. Staatssekretärin a. D.

Dr. Matthias von Schwanenflügel, Leiter der Unterabteilung Pflegesicherung im Bundesministerium für Gesundheit

Sonja Lambert, Personal- und Ressourcenmanagement, AOK Hessen


Moderation Simone Ehm, Studienleiterin an der Evangelischen Akademie zu Berlin


Anschließender Umtrunk

Teilen

Leitung

Simone Ehm

Studienleiterin für Ethik in den Naturwissenschaften

Telefon (030) 203 55 - 502

nach oben

Unsere Webseiten verwenden Cookies zur Verbesserung der Bedienung und des Angebots sowie zur Auswertung von Webseitenbesuchen. Einzelheiten über die von uns eingesetzten Cookies und die Möglichkeit diese abzulehnen, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.