Mit den Taliban verhandeln? Bilanz und Strategie des Engagements in Afghanistan

Abendforum

Mit den Taliban verhandeln? Bilanz und Strategie des Engagements in Afghanistan

Friedensgutachten 2010

Tagungsnr.
15B/2010
Von: 18.05.2010 18:00
Bis: 18.05.2010 20:00
Französische Friedrichstadtkirche

Inhalt

Das Friedensgutachten wird seit 1987 jährlich von den fünf Instituten für Friedens- und Konfliktforschung in der Bundesrepublik herausgegeben. Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aus verschiedenen Disziplinen untersuchen die internationale Konfliktrealität aus friedensstrategischer Perspektive. Die Herausgeberinnen und Herausgeber ziehen Bilanz, pointieren die Ergebnisse und formulieren Empfehlungen für die Friedens- und Sicherheitspolitik in Deutschland und Europa in diesem Jahr mit drei Schwerpunkten:


Das Friedensgutachten 2010 zieht nach acht Jahren Afghanistankrieg kritisch Bilanz und überprüft strategische Optionen. Im Mittelpunkt steht die Frage, ob und wie nichtstaatliche Kombattanten zu politischen Akteuren mit einer konstruktiven Rolle im Gemeinwesen werden können. Um in den heutigen, meist bürgerkriegsähnlichen Konflikten ein Ende der Gewalt zu erreichen, müssen bisher ausgegrenzte, bekämpfte oder ignorierte nichtstaatliche Gewaltakteure in Verhandlungen, Staatsaufbau und Machtverteilung einbezogen werden. Gleichzeitig müssen auch staatliche Gewaltakteure auf ihre Legitimität und Verlässlichkeit hin überprüft werden. Das gilt im Übrigen nicht nur für Afghanistan. Die Bürgerkriege und Gewaltkonflikte in Nigeria und im Sudan, im Jemen und im Nahen Osten, im Nordkaukasus, in Kolumbien und in Sri Lanka zeugen ebenfalls von der Notwendigkeit einer solchen Akteursanalyse.


Zudem untersucht das Friedensgutachten 2010 die Folgen der Weltwirtschaftskrise für Rüstungsbudgets, Millennium Development Goals und fragile Staaten und macht sich die Vision einer nuklearwaffenfreien Welt zu Eigen, indem ihre Zukunftsfähigkeit und Umsetzbarkeit nachgewiesen wird.


Das Friedensgutachten 2010 wird am 18. Mai um 10 Uhr in der Bundespressekonferenz vorgestellt. Wir laden Sie dazu ein, die Schwerpunkte des Friedensgutachtens bei unserer Abendveranstaltung kennen zu lernen und seine Inhalte zu diskutieren.


Dr. Rüdiger Sachau

Evangelische Akademie zu Berlin


Dr. Constanze Stelzenmüller

Women in International Security Deutschland


Dr. Christiane J. Fröhlich

Forschungsstätte der Evangelischen Studiengemeinschaft e.V.


Programm

Dienstag, 18. Mai 2010


18.00 Uhr Begrüßung


18.15 Uhr Keynote

Elke Hoff MdB, Obfrau im Verteidigungsausschuss des Deutschen Bundestages für die FDP-Fraktion, Berlin


18.40 Uhr Paneldiskussion des Friedensgutachtens 2010

Winfried Nachtwei, Bündnis90/Die Grünen

PD Dr. Jochen Hippler, Institut für Entwicklung und Frieden, Duisburg; Mitherausgeber Friedensgutachten 2010

Almut Wieland-Karimi, Leiterin des Zentrums für internationale Friedenseinsätze

Sabina Matthay, Korrespondentin der ARD, Neu-Delhi

Moderation: Nana Brink, Deutschlandradio Kultur, Berlin


19.45 Uhr Diskussion


20.15 Uhr Im Gespräch bei einem Glas Wein


Teilen

Leitung

Dr. Rüdiger Sachau

Akademiedirektor

Telefon (030) 2 03 55 -505

nach oben

Unsere Webseiten verwenden Cookies zur Verbesserung der Bedienung und des Angebots sowie zur Auswertung von Webseitenbesuchen. Einzelheiten über die von uns eingesetzten Cookies und die Möglichkeit diese abzulehnen, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.