Facebook Link

Verpflichtet zum aufrechtem Gang oder gebeugt von der Last der Vergangenheit?

 
 

Geschlossene Fachtagung

Verpflichtet zum aufrechtem Gang oder gebeugt von der Last der Vergangenheit?

Spätfolgen der SED-Diktatur

Tagungsnummer
41/2011
04. - 06. November 2011
16:30 - 12:00 Uhr
Inhalt:

Leitung

Dr. Jacqueline Boysen

 

Organisation

Silke Ewe

 
(030) 203 55 - 508

Wie wirken in der DDR erlittenes Unrecht, Repression und Haft auf die nächste Generation? Welche Erfahrungen von Oppositionellen, Inhaftierten und Unterdrückten leben in ihren Kindern weiter? Sind Eltern ihren Kindern unbedingte Vorbilder, welchen Fragen oder Vorwürfen sind sie ausgesetzt?

Wer einst den eigenen Kindern zuliebe Widerstand gegen die herrschenden Verhältnisse leistete, setzte bisweilen auch eben diese Kinder einem Risiko aus. Wie gehen die beiden Generationen heute mit ihrer ungleichen Perspektive auf die Geschichte der Friedlichen Revolution um?

Wir wollen Betroffene aus der Eltern- und der Kindergeneration mit Historikern und Psychologen ins Gespräch bringen. Zudem informieren wir über die Unterstützung, die in Bedrängnis geratene Familien beanspruchen können. In einem geschlossenen Workshop ergründen wir die positiven wie

auch die belastenden Elemente der vererbten Vergangenheit.


Dr. Jacqueline Boysen

Evangelische Akademie zu Berlin


Dr. Robert Grünbaum

Bundesstiftung zur Aufarbeitung der SED-Diktatur


Markus Pieper

Behörde des Bundesbeauftragten für die Unterlagen

der Staatssicherheit der ehemaligen DDR


Kooperation mit:

Bundesstiftung Aufarbeitung

Die Bundesbeauftragte für die Unterlagen des Staatssicherheitsdienstes der ehemaligen Deutschen Demokratischen Republik

Programm:

Freitag, den 4. November 2011


16.30 Uhr Anmeldung und Abendbrot


18.00 Uhr Begrüßung und Vorstellungsrunde


19.00 Uhr Verlorene Unschuld?

Als Kind bei Havemanns in Grünheide

Claudia Rusch, Autorin, Berlin

Lesung und Diskussion


Ende gegen 21.00 Uhr


Samstag, den 5. November 2011


7.00 Uhr Frühstück


9.00 Uhr Wie tradieren Familien ihre eigene Geschichte und Geschichtsbilder?

Dr. Alexander von Plato, Historiker, Neuenkirchen

anschl. Diskussion


10.45 Uhr Kaffeepause


11.00 Uhr Opfer in zweiter Generation?

Traumata bei Kindern von Oppositionellen oder Haftgeschädigten

Stefan Trobisch-Lütge, Diplom-Psychologe, Psychoanalytiker, Berlin

anschl. Diskussion


13.00 Uhr Mittagessen


15.00 Uhr ARBEITSGRUPPEN


Schwerpunkt Familie:

Wann werden Eltern als Vorbilder gesehen?


Schwerpunkt Gesellschaft:

Wer trifft auf Fremdheit, wer auf Verständnis?


Schwerpunkt Öffentliche Zeitzeugenschaft:

Wie privat darf Zeitzeugenschaft sein?


Moderation:

Christhard Läpple, ZDF

Jens Planer-Friedrich

Dr. Jacqueline Boysen


Kaffeepause in den Arbeitsgruppen


17.00 Uhr Zusammentragen und Diskussion der Ergebnisse der Arbeitsgruppen


18.00 Uhr Abendessen


19.30 Uhr Gegen den Strom – unangepasste Familien über ihre Debatten

Mitglieder der Familie Tschiche und der Familie Neubert berichten

Moderiertes Eltern-Kinder-Gespräch


Ende gegen 21.30 Uhr


Sonntag, den 6. November 2011


7.00 Uhr Frühstück


9.30 Uhr Morgenandacht


10.00 Uhr Anspruch auf Beratung und Hilfe für die „zweite Generation“?

Welche Verantwortung übernimmt der Staat?

Jens Planer-Friedrich, Bürgerberater beim Landesbeauftragten für die Unterlagen des Staatssicherheitsdienstes der ehemaligen DDR, Berlin


11.00 Uhr Kaffeepause


11.15 Uhr Schlussrunde, Bilanz


Ende der Tagung gegen 12.00 Uhr


Hinweis: Geschlossene Fachtagung. Teilnahme nur auf Einladung.


PDF

Veranstaltungskalender

August 2019
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1 2 3 4
5 6 7 8 9 10 11
12 13 14 15 16 17 18
19 20 21 22 23 24 25
26 27 28 29 30 31
Aug
17
  • Bernburg (Saale)
    Residenzstadt im Schatten der ‚Euthanasie’
    Beginn: 07:30 Uhr
Aug
16
Aug
22
Aug
18

Unsere Webseiten verwenden Cookies zur Verbesserung der Bedienung und des Angebots sowie zur Auswertung von Webseitenbesuchen. Einzelheiten über die von uns eingesetzten Cookies und die Möglichkeit diese abzulehnen, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.