"Zu richten die Lebenden und die Toten."

Bibelwoche

"Zu richten die Lebenden und die Toten."

Wen kümmert denn heute das Jüngste Gericht?

Tagungsnr.
1292/2012
Von: 16.05.2012 18:00
Bis: 20.05.2012 10:00
Bundesakademie für Kirche und Diakonie

Inhalt

Bibelwoche für Lehrerinnen und Lehrer


Wer hat noch Angst davor? Sind wir bessere Menschen als unsere Vorfahren – oder nur abgestumpft, phlegmatisch, ungläubig? Die Zeiten, da Menschen mit der Drohung des Jüngsten Gerichts geknechtet wurden, sind Gott sei Dank vorbei. Bei vielen bleibt aber das Gefühl, dass wir uns doch zu verantworten haben. Wir wollen versuchen herauszufinden, wie diese empfundene Verantwortlichkeit unser Leben als Christen beeinflusst.


Kooperation mit der Gemeinschaft Ev. Erzieher e.V.

Wen kümmert denn heute das Jüngste Gericht?


Wer hat noch Angst davor? Sind wir bessere Menschen als unsere Vorfahren – oder nur abgestumpft, phlegmatisch, ungläubig? Die Zeiten, da Menschen mit der Drohung des Jüngsten Gerichts geknechtet wurden, sind Gott sei Dank vorbei.


Tief in uns haben wir eine Sehnsucht nach Gerechtigkeit. Aber spielt Gott dabei eine Rolle? Oder fürchten wir den Blick in die Zusammenhänge des Lebens? Bei vielen Menschen bleibt ein Gefühl, dass wir uns zu verantworten haben – vor Gott, vor uns selbst oder voreinander. Haben wir mehr zu verantworten als unser Leben? Gibt es kollektive Verantwortung – für ein Volk, eine Generation?


Viele Fragen entstehen bei dem Bild des Jüngsten Gerichts. Wir werden uns in den Tagen mit einigen davon beschäftigen und dabei ganz unterschiedliche Wege des Verstehens gehen.


Kooperation mit der Gemeinschaft Ev. Erzieher e.V.


Leitung:

Holger Schmidtke und Marko Fürstenow (Berlin)

Klaus Kehlbreier (Soest)

Programm

Auszug aus dem Tagungsprogramm:


- Theologische Einführung: Sehnsucht nach Gerechtigkeit oder Suche nach dem Paradies?

- Gottes Unberechenbarkeit – Ein Leben aus Gnade

- Kunstpädagogische Betrachtungen zum Thema

- Psychologische Hinführung: Das eigene Gericht, Innere Instanzen, Glaubenssätze und Phantasien

- Auf der Suche nach unserem Paradies – Biografiearbeit und kreative Gestaltung

- Geschichte als Gericht der Generationen, Biblische Ideen und eigene Erfahrungen im Gespräch

- Thematische Exkursion in Berlin

Teilen

Leitung

Dr. Tamara Hahn

Studienleiterin Europäische Bibeldialoge

Telefon (030) 203 55 - 205

nach oben

Unsere Webseiten verwenden Cookies zur Verbesserung der Bedienung und des Angebots sowie zur Auswertung von Webseitenbesuchen. Einzelheiten über die von uns eingesetzten Cookies und die Möglichkeit diese abzulehnen, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.