Vertrauen wagen

Europäische Bibeldialoge

Vertrauen wagen

Berliner Seminar für junge Menschen

Tagungsnr.
EBD 35
Von: 02.10.2014 15:00
Bis: 06.10.2014 13:00
Bundesakademie für Kirche und Diakonie

Inhalt

Vertrauen ist gut – Kontrolle ist besser. Wer oder was ist in der heutigen Welt noch vertrauenswürdig? Können wir Menschen blind vertrauen, ohne enttäuscht zu werden? Kann ich meinem Freund oder meiner Freundin vertrauen? Wer oft enttäuscht wurde, vertraut lieber nur noch sich selbst.

Dabei wünschen wir uns, einem Menschen ganz vertrauen zu können. Vertrauen lässt uns zur Ruhe kommen. Aber wem können wir vertrauen? Können wir lernen zu vertrauen?

Erkenntnisse aus Theologie, Psychologie und Pädagogik, sowie Übungen und Spiele werden uns helfen, Vertrauen zu uns und vielleicht sogar zu Anderen zu wagen.


Leitung:

Hartmut Kumpf, Wuppertal

Maryna Los, Charkow

Anja Siebert, Wuppertal


---

„Trust is good, control is better“ is an old German saying. Would you agree? Just who can we trust in today’s competitive world?

Blind faith leaves one open to be disappointed. Can I trust my friends? After a disappointment, we may decide to trust only ourselves in the future.

But we all wish to find someone to trust completely. Being able to trust another person allows us to relax and be confident. We feel safe. But can we learn (who) to trust? With an eye on theological, psychological and pedagogical insights, as well as with exercises and games, we will dare to build trust: in ourselves and maybe even in others.


Seminar team:

Hartmut Kumpf, Wuppertal

Maryna Los, Charkow

Anja Siebert, Wuppertal

Vertrauen ist gut – Kontrolle ist besser. Wer oder was ist in der heutigen Welt noch vertrauenswürdig? Können wir Menschen blind vertrauen, ohne enttäuscht zu werden? Kann ich meinem Freund oder meiner Freundin vertrauen? Wer oft enttäuscht wurde, vertraut lieber nur noch sich selbst.

Dabei wünschen wir uns, einem Menschen ganz vertrauen zu können. Vertrauen lässt uns zur Ruhe kommen. Aber wem können wir vertrauen? Können wir lernen zu vertrauen?

Erkenntnisse aus Theologie, Psychologie und Pädagogik, sowie Übungen und Spiele werden uns helfen, Vertrauen zu uns und vielleicht sogar zu Anderen zu wagen.


Leitung:

Hartmut Kumpf, Wuppertal

Maryna Los, Charkow

Anja Siebert, Wuppertal


---

„Trust is good, control is better“ is an old German saying. Would you agree? Just who can we trust in today’s competitive world?

Blind faith leaves one open to be disappointed. Can I trust my friends? After a disappointment, we may decide to trust only ourselves in the future.

But we all wish to find someone to trust completely. Being able to trust another person allows us to relax and be confident. We feel safe. But can we learn (who) to trust? With an eye on theological, psychological and pedagogical insights, as well as with exercises and games, we will dare to build trust: in ourselves and maybe even in others.


Seminar team:

Hartmut Kumpf, Wuppertal

Maryna Los, Charkow

Anja Siebert, Wuppertal

Programm

Themen aus dem Tagungsprogramm:


- Wie wir lernen, misstrauisch zu sein

- Wer nicht vertraut, findet kein Vertrauen

- Vertrauensübungen

- Gott vertrauen - Gottvertrauen?

- „Europa-Abend“ mit Beiträgen der TeilnehmerInnen

- Gottesdienstbesuch im Berliner Dom

- ein freier Nachmittag und Abend in Berlin


Die Tagungssprache ist Deutsch, bei Bedarf gibt es das Angebot der Simultanübersetzung (deutsch-englisch). Falls Sie jemanden mitbringen möchten, der zu wenig Deutsch aber ausreichend Englisch spricht, lassen Sie es uns bitte wissen, damit wir die Übersetzungen organisieren können und die Tagungsinformationen in englischer Sprache verschicken.


Ideen und Gedanken können Sie uns gerne auch über Facebook mitteilen: https://www.facebook.com/bibeldialoge.

Teilen

Leitung

Dr. Tamara Hahn

Studienleiterin Europäische Bibeldialoge

Telefon (030) 203 55 - 205

nach oben

Unsere Webseiten verwenden Cookies zur Verbesserung der Bedienung und des Angebots sowie zur Auswertung von Webseitenbesuchen. Einzelheiten über die von uns eingesetzten Cookies und die Möglichkeit diese abzulehnen, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.