Facebook Link

Welche Behandlung tut gut?

 
 

Tagung

Welche Behandlung tut gut?

Ethische Überlegungen zur Therapiebegrenzung

Tagungsnummer
08/2014
15. März 2014
09:45 - 15:00 Uhr
Inhalt:

Leitung

Simone Ehm

 

Organisation

Joachim Hodeige

 
(030) 203 55 - 509

In der modernen Medizin herrscht weitgehend Einigkeit, dass verfügbare Möglichkeiten zur Lebensverlängerung nicht immer ausgeschöpft werden müssen. Ethische Konflikte ergeben sich insbesondere dann, wenn Patientinnen und Patienten sich nicht mehr oder noch nicht selbst äußern können. Wann soll die Therapie kurativ, also mit dem Ziel der Heilung, wann palliativ, mit dem Ziel der Linderung durchgeführt werden? Auf der Tagung diskutieren wir, wie ethisch vertretbare Entscheidungen getroffen werden können. Dabei soll explizit auch die Situation von kranken Neu- und Ungeborenen, die häufig für alle Beteiligten sehr belastend ist, in den Blick genommen werden. Hier stehen zunehmend Therapieangebote zur Verfügung, deren Nutzen teilweise noch umstritten ist.


38. Workshop Medizinethik

Simone Ehm


Programm:

Samstag, den 15. März 2014


Ab

09.00 Uhr Anreise und Anmeldung


09.45 Uhr Einführung und szenisches Anspiel

Arbeitskreis Ethische Anspielungen, St. Joseph Krankenhaus


10.00 Uhr Ethische Konflikte am Beginn und am Ende des Lebens

PD Dr. Joachim Boldt, Institut für Ethik und Geschichte der Medizin, Albert-Ludwigs-Universität Freiburg


10.45 Uhr Welche Behandlung ist rechtlich geboten?

Rolf-Werner Bock, Ulsenheimer Friedrich Rechtsanwälte, Berlin


11.30 Uhr Was tun, wenn der Wille nicht klar ist?

Ethische Überlegungen zur Ermittlung eines mutmaßlichen Willens

Dr. Gisela Bockenheimer-Lucius, Lehrbeauftragte für Ethik in der Medizin, Frankfurt


12.15 Uhr Mittagessen


13.00 Uhr Was tun, wenn es keinen Willen gibt?

Theologisch-ethische Überlegungen zur Therapiebegrenzung am Lebensanfang

Prof. Dr. Stephan Ernst, Lehrstuhl für Moraltheologie, Universität Würzburg


13.45 Uhr Wie können am Beginn des Lebens ethisch vertretbare Entscheidungen getroffen werden?

Dr. Georg Rellensmann, Neonatologie und Pädiatrische Intensivmedizin, Universitätskinderklinik Münster


14.30 Uhr Podiumsdiskussion: Welche Behandlung tut gut und welche Strukturen dienen dem ethischen Abwägen in der Praxis?

PDF

Veranstaltungskalender

Oktober 2019
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1 2 3 4 5 6
7 8 9 10 11 12 13
14 15 16 17 18 19 20
21 22 23 24 25 26 27
28 29 30 31
Okt
26
  • Oranienburg-Eden
    Die Hoffnung auf das Paradies mahnt Lebende
    Beginn: 08:30 Uhr
Okt
15
Okt
23
Okt
20
Okt
17
Okt
4
  • Mehr Theologie wagen
    Gruppenbezogene Menschenfeindlichkeit als Herausforderung für christliches Handeln
    Beginn: 16:00 Uhr
Okt
9
Okt
28
Okt
16
Okt
30
Okt
29

Unsere Webseiten verwenden Cookies zur Verbesserung der Bedienung und des Angebots sowie zur Auswertung von Webseitenbesuchen. Einzelheiten über die von uns eingesetzten Cookies und die Möglichkeit diese abzulehnen, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.