Der Prophet Deuterojesaja

Europäische Bibeldialoge

Der Prophet Deuterojesaja

Das Trostbuch der Bibel

Tagungsnr.
EBD 42
Von: 29.04.2015 15:30
Bis: 03.05.2015 13:00
Bundesakademie für Kirche und Diakonie

Inhalt

Theologiegrundkurs für ehrenamtlich Engagierte


Das Buch Jesaja bietet in den Kapiteln 40 bis 55 die Worte eines zweiten Jesaja oder Deuterojesaja, der im babylonischen Exil gewirkt hat. Es ist das große Trostbuch Israels.

„Ich will in der Wüste wachsen lassen Zedern, Akazien, Myrten und Ölbaume; ich will in der Steppe pflanzen miteinander, Zypressen, Buchsbaum und Kiefer, damit man zugleich sehe und erkenne und merke und verstehe: Des Herrn Hand hat dies getan, und der Heilige Israels hat es geschaffen.“ (Jesaja 41,19+20)

Tröstende Worte und hoffnungsvolle Bilder sind die Stärken der Kapitel 40 bis 55 bei Jesaja. Kein anderes Prophetenbuch hat so intensiv mitgeholfen, das Leben und die Sendung Jesus deuten zu können und zu verstehen.


Der Bibeldialog wird geleitet von:

Christiane Münker-Lütkehans, Moers

Michael Schankweiler-Schell, Oberwinter


Studienleitung:

Dr. Tamara Hahn, Ev. Akademie zu Berlin

Theologiegrundkurs für ehrenamtlich Engagierte


Das Buch Jesaja bietet in den Kapiteln 40 bis 55 die Worte eines zweiten Jesaja oder Deuterojesaja, der im babylonischen Exil gewirkt hat. Es ist das große Trostbuch Israels.

„Ich will in der Wüste wachsen lassen Zedern, Akazien, Myrten und Ölbaume; ich will in der Steppe pflanzen miteinander, Zypressen, Buchsbaum und Kiefer, damit man zugleich sehe und erkenne und merke und verstehe: Des Herrn Hand hat dies getan, und der Heilige Israels hat es geschaffen.“ (Jesaja 41,19+20)

Tröstende Worte und hoffnungsvolle Bilder sind die Stärken der Kapitel 40 bis 55 bei Jesaja. Kein anderes Prophetenbuch hat so intensiv mitgeholfen, das Leben und die Sendung Jesus deuten zu können und zu verstehen.


Der Bibeldialog wird geleitet von:

Christiane Münker-Lütkehans, Moers

Michael Schankweiler-Schell, Oberwinter


Studienleitung:

Dr. Tamara Hahn, Ev. Akademie zu Berlin

Programm

Seien Sie eingeladen, Bildern von blühenden Wüsten, von Gottes Kommen in die Welt, vom Neuanfang und seinem Trost ganz neu zu begegnen: im Gespräch, im kreativen Miteinander, singend, feiernd.


Es geht auch darum, Sehgewohnheiten zu ändern und miteinander neu hinsehen zu lernen. Kommen Sie mit uns nach „Neu-Seh-Land“:

- Wo wurden wir schon einmal zu einem neuen (Hin-)Sehen aufgefordert?

- Was hilft uns, Dinge neu oder anders zu sehen?

- Können wir über Bestehendes hinaus sehen (lernen)?

- Für welches „Wüstenland“ unseres Lebens wünschen wir uns neues Grün?

Teilen

Leitung

Dr. Tamara Hahn

Studienleiterin Europäische Bibeldialoge

Telefon (030) 203 55 - 205

nach oben

Unsere Webseiten verwenden Cookies zur Verbesserung der Bedienung und des Angebots sowie zur Auswertung von Webseitenbesuchen. Mit Ihrer Zustimmung erteilen Sie die Erlaubnis, Daten an Drittanbieter, wie z.B. Google Maps und Youtube, zu übertragen. Einzelheiten über die von uns eingesetzten Cookies und die Möglichkeit, diese abzulehnen, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.