Vor Gott sind alle gleich

Geschlossene Fachtagung

Vor Gott sind alle gleich

Fachtag zu rassismuskritischer Religionspädagogik und Theologie

Tagungsnr.
23B/2016
Von: 11.07.2016 11:00
Bis: 11.07.2016 18:00
Haus der EKD

Inhalt

Nach zwei Tagungen und intensiven Diskussionen mit verschiedenen Kolleginnen und Kollegen aus dem Bereich der Erziehungswissenschaften, der Theologie, der Religionspädagogik und Kirchen, wollen wir mit diesem Fachtag einen ersten Einstieg in ein „Netzwerk rassismuskritische Religionspädagogik und Theologie“ machen. Nach unserer Wahrnehmung gibt es einen enormen Diskussionsbedarf insbesondere in der Religionspädagogik und Theologie. Rassismus scheint kein Thema dieser Disziplinen zu sein. Dabei geht es doch um ein bekenntnisrelevantes Thema.


Die Tagung zielt darauf, Akteure der genannten Disziplinen und der pädagogischen und kirchlichen Praxis miteinander zu vernetzen und einen kontinuierlichen diskursiven Zusammenhang aufzubauen. Das Netzwerk soll schon bei diesem Fachtag und in Zukunft verstärkt, Grundlagen und Material rassismuskritischer Theologie und Religionspädagogik erarbeiten. Denn anders als zu erwarten, gibt es trotz des angezeigten Problemfeldes kaum religionspädagogisches Material, das aktuelle Konzepte zur Bearbeitung von Rassismus aufnimmt und dabei theologisch und pädagogisch anspruchsvoll ist. Anderes wird gebraucht und deshalb ist gemeinsames Handeln und Denken derjenigen, die in dem Feld aktiv oder daran interessiert sind, so wichtig. Es geht um eine Kirche und Theologie, die ihr Bekenntnis ernst nimmt.


So wollen wir mit einer Bestandsaufnahme beginnen, mit unterschiedlichen Perspektiven auf unsere Situation und dann konkrete Materialien ansehen und diskutieren.


Dazu laden wir Sie herzlich ein!


Dr. Christian Staffa

Studienleiter Demokratische Kultur und Kirche

Dominik Gautier

Carl von Ossietzky Universität Oldenburg

Aline Seel

Vorstandsmitglied AG Juden und Christen beim Deutschen Ev. Kirchentag

Rainer Möller

Comenius Institut, Münster

Programm

ab 10.00 Uhr Ankommen und Begrüßungskaffee


11.00 Uhr Begrüßung und Einführung

Dr. Christian Staffa, Evangelische Akademie zu Berlin


11.15 Uhr Leerräume?! - Eindrücke zur Bestandsaufnahme in Wissenschaft und Praxis

Aline Seel, Vorstand AG Juden und Christen beim DEKT, Berlin

Dominik Gautier, Carl von Ossietzky Universität Oldenburg

Dr. Rainer Möller, Comenius Institut, Münster


12.15 Uhr Kommentar

Prof. Dr. Dr. Joachim Willems, Carl von Ossietzky Universität Oldenburg


Moderation

Dr. Christian Staffa


13.00 Uhr Mittagsimbiss


13.45 Uhr Selbst-Reflexionen in Arbeitsgruppen

Rassismus ist Sünde – Alltagserfahrungen, Fallstricke, Handlungs- und Denkformen


Wie gehen wir mit uns wichtigen „großen“ theologischen Begriffen in diesem Kontext um? Wo entwickeln sie oder wir ihre gesellschaftliche Relevanz und auch ihre oder unsere Sperrigkeit?


15.45 Uhr Kaffeepause


16.15 Uhr Konkretionen in Arbeitsgruppen


Arbeiten an religionspädagogischen Materialien zu Flucht, Geflüchteten und Einwanderung, zu Konstruktionen von Fremden und Fremdheit, zu rassismuskritischer Kirchengeschichte und Christologie


Welche theologischen Themen werden wie mobilisiert? Wo haben wir grundlegende Fragen an Konzepte? Wo gibt es Veränderungsbedarf, wo Zustimmung?


Ziel: Didaktik- und Methodenkritik, zentrale theologische Begriffe identifizieren und deren Praxisrelevanz diskutieren und operationalisieren.


17.30 Uhr Verabredungen zur Weiterarbeit


18.00 Uhr Abschluss des Fachtags

Teilen

Leitung

Dr. Christian Staffa

Studienleiter für Demokratische Kultur und Kirche

Telefon (030) 203 55 - 411

nach oben

Unsere Webseiten verwenden Cookies zur Verbesserung der Bedienung und des Angebots sowie zur Auswertung von Webseitenbesuchen. Mit Ihrer Zustimmung erteilen Sie die Erlaubnis, Daten an Drittanbieter, wie z.B. Google Maps und Youtube, zu übertragen. Einzelheiten über die von uns eingesetzten Cookies und die Möglichkeit, diese abzulehnen, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.