"Man kann es einfach tun"

Geschlossene Fachtagung

"Man kann es einfach tun"

Kirchliche Handlungskonzepte gegen rechtsextreme Orientierungen

Tagungsnr.
13/2016
Von: 14.03.2016 11:00
Bis: 14.03.2016 16:00
Haus der EKD

Inhalt

Sowohl in den Landeskirchen wie auch in der EKD wird die Auseinandersetzung mit Gruppenbezogener Menschenfeindlichkeit intensiver. Gleichzeitig mangelt es an Koordination. Die erste Initiative zur bundeweiten Vernetzung, die Bundesarbeitsgemeinschaft Kirche und Rechtsextremismus, ist noch jung. Erste Ansätze für übergreifende kirchliche Handlungskonzepte entstehen derzeit in der bayerischen Landeskirche und in der Nordkirche. Während des Fachgespräches werden Vertreterinnen und Vertreter relevanter kirchlicher Arbeitsbereiche sondieren, wie weit die bisherigen Ansätze gehen, was offen ist und was in dem Bereich der Kirchen zu tun wäre.

Teilen

Leitung

Dr. Christian Staffa

Studienleiter für Demokratische Kultur und Kirche

Telefon (030) 203 55 - 411

nach oben

Unsere Webseiten verwenden Cookies zur Verbesserung der Bedienung und des Angebots sowie zur Auswertung von Webseitenbesuchen. Mit Ihrer Zustimmung erteilen Sie die Erlaubnis, Daten an Drittanbieter, wie z.B. Google Maps und Youtube, zu übertragen. Einzelheiten über die von uns eingesetzten Cookies und die Möglichkeit, diese abzulehnen, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.