Prophetinnen in der hebräischen Bibel

Europäische Bibeldialoge

Prophetinnen in der hebräischen Bibel

Warum es lohnt, über sie und ihr Wirken zu predigen

Tagungsnr.
EBD 77
Von: 06.09.2017 14:30
Bis: 10.09.2017 12:30
Ev. Bildungsstätte auf Schwanenwerder

Inhalt

Fortbildung für Ehrenamtliche in der Wortverkündigung

Frauen in der Bibel kennen wir als Mütter, Witwen, Bittstellerinnen oder Sünderinnen, aber wer denkt an Prophetinnen? Einige waren aber auch Prophetinnen, wie Debora, Mirjam und Hulda, die an Wendepunkten der Geschichte Israels auftreten. Nach ihnen sind keine biblischen Bücher benannt, aber es lohnt sich mit ihrem Wirken zu beschäftigen und über ihr Wirken zu predigen.

Intensive Bibelarbeit und verschiedene methodische Zugänge geben Denkanstöße und bieten Handwerkszeug für das Predigen zu Texten über die Prophetinnen der hebräischen Bibel.

Auch das Einbeziehen entsprechender Lieder ist Teil der Fortbildung. Erfahrungsaustausch, spannende Gespräche, sowie gemeinsames Singen und Nachdenken werden diese Fortbildungstage prägen.

Leitung:
Pfarrerin Monika Lüdemann, Trebur
Altbischof Klaus Wollenweber, Bonn

Musikalische Leitung: Kantorin Rose Reich, Calw

Referent/in:
Rabbinerin Dr. Ulrike Offenberg, Berlin
Prädikantin Christiane Seibel, Espenkamp

Programm

Themen aus dem Tagungsprogramm:

- Liederdichterinnen im evangelischen Gesangbuch

- Die Bedeutung von Prophetinnen im jüdischen Glauben

- Jüdische Exegese und Meditation zu 1.Samuel 28,3-25

- Theologische Gedanken zur Prophetie im Alten Testament

- Theologische Hinführung zu den Texten in 2 .Mose 15.20-21, Joel 3, Richter 4+5 und 2. Könige 22.8-20

- Gemeinsamer Gottesdienst im Dom zu Berlin

- Zeit für Gespräche auf der Terrasse und am Wannsee

Teilen

Leitung

Dr. Tamara Hahn

Studienleiterin Europäische Bibeldialoge

Telefon (030) 203 55 - 205

nach oben

Unsere Webseiten verwenden Cookies zur Verbesserung der Bedienung und des Angebots sowie zur Auswertung von Webseitenbesuchen. Mit Ihrer Zustimmung erteilen Sie die Erlaubnis, Daten an Drittanbieter, wie z.B. Google Maps und Youtube, zu übertragen. Einzelheiten über die von uns eingesetzten Cookies und die Möglichkeit, diese abzulehnen, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.