Freiheit und Reformation

Exkursion

Freiheit und Reformation

Luther und die Folgen für Preußen und Brandenburg

Tagungsnr.
44/2017
Von: 27.09.2017 17:00
Bis: 27.09.2017 20:00
Potsdam

Inhalt

In einer Ausstellung im Haus der Brandenburgisch-Preußischen Geschichte wird die Sprengkraft der reformatorischen Glaubensinhalte am Begriff der Freiheit deutlich. Freiheit vom Papst, politische Autonomie, Rebellion und Widerstand kommen in den Blick. Luthers Freiheitsschrift, das meistgedruckte Buch des 16. Jahrhunderts, bildet den thematischen Anker.
 
Die Vernetzungen zwischen dem Herzogtum Preußen und der Mark Brandenburg im vornationalen Zeitalter können heute in Kooperationen zwischen Polen und Deutschland sichtbar gemacht werden. Dabei werden nicht nur die Kraft der damaligen Bewegung, sondern auch die Ambivalenzen zwischen religiösem Bekenntnis und politischer Wirklichkeit erkennbar.
Wir besuchen die Ausstellung und diskutieren anschließend.
 
Dr. Rüdiger Sachau, Akademiedirektor
Hans Tödtmann, Berlin-Brandenburgische Stadtexkursionen

Programm

Mittwoch, 27. September 2017
 
16.30 Uhr Ankunft
 
17.00 Uhr Führung in zwei Gruppen
 
18.30 Uhr Freiheit und dann …?
Workshop mit Jan Kingreen, wiss. Assistent, theologische Fakultät der Humboldt Universität zu Berlin/ Dr. Ruth Slenczka, Historikerin und Kuratorin der Ausstellung
 
20.00 Uhr Ende der Veranstaltung
 
Es gelten die AGB der Evangelischen Akademie zu Berlin, die Sie unter http://www.eaberlin.de/service/agb finden.

Teilen

Leitung

Dr. Rüdiger Sachau

Akademiedirektor

nach oben

Unsere Webseiten verwenden Cookies zur Verbesserung der Bedienung und des Angebots sowie zur Auswertung von Webseitenbesuchen. Mit Ihrer Zustimmung erteilen Sie die Erlaubnis, Daten an Drittanbieter, wie z.B. Google Maps und Youtube, zu übertragen. Einzelheiten über die von uns eingesetzten Cookies und die Möglichkeit, diese abzulehnen, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.