Lust an Veränderung

Workshop

Lust an Veränderung

Kulturelle Konflikte überwinden lernen

Tagungsnr.
19/2018
Von: 14.05.2018 09:30
Bis: 15.05.2018 15:30
Ev. Bildungsstätte auf Schwanenwerder

Inhalt

Im Zentrum des Studiums der Theologie und Gemeindepädagogik steht das Nachdenken über den christlichen Glauben im Licht wissenschaftlicher Erkenntnisse. Dabei ist heute in Forschung und Lehre viel in Bewegung gekommen und bedarf neuer Impulse und Festlegungen.
Mit Theologie verbundene Berufe bieten nach wie vor große individuelle Gestaltungsmöglichkeiten und Zusammenarbeit mit einem breiten Personenkreis.
In dieser Tagung arbeiten Schülerinnen und Schüler gemeinsam mit Menschen, die in der Kirche beschäftigt sind, an Perspektiven der Kirche und eigenen Visionen für die Zukunft.

Ist die Vergangenheit vergangen? Oder gibt es Hoffnungen, Träume, Visionen, reales Leben aus vergangenen Zeiten, die für unsere heutige Lebensgestaltung hilfreich sind?

Nichts fordert uns gegenwärtig so heraus wie der Konflikt des Zusammenlebens mit unterschiedlichen kulturellen Wurzeln und Werten, die im Konflikt miteinander stehen. Das ist an sich nichts Neues. Immer wieder mussten Menschen lernen, ihre unterschiedlichen Vorstellungen von Gott und der Welt in ein möglichst konfliktfreies Zusammenleben zu integrieren. Es gibt geschichtliche Vorbilder, religiöse Ansätze und philosophische Leitideen.

Dem gehen wir in einem Workshop nach, der eigene Visionen zum Ausgang nimmt, um an Ideen zum Zusammenleben in kultureller Vielfalt zu arbeiten. Dabei betrachten wir biblische und säkulare Visionen von Pluralität, und reale geschichtliche Prozesse um Bilder zur Weltgestaltung, Ansätze für Veränderung und die Möglichkeit der Partizipation in ihnen zu finden.

Vor allem arbeiten wir an originellen Ideen, die aus der biblischen Tradition kommen und mit theologischen Vorstellungen, die Vielfalt denken.

Wir freuen uns auf einen kreativen Prozess mit Ihnen!

Heinz-Joachim Lohmann, Evangelische Akademie zu Berlin

Altersbegrenzung für den Workshop: bis 25 Jahre

Programm

Montag, 14. Mai 2018

Ab 8.30 Uhr Anreise und Anmeldung

9.30 Uhr Begrüßung und Einführung

Heinz-Joachim Lohmann, Evangelische Akademie zu Berlin

Prof. Dr. Philipp Enger, Professor für biblische Theologie, Berlin

Jochen Ruoff, Geschäftsführer der Evangelischen Jugend in Hessen und Nassau

10.00 Uhr Zusammenleben in Vielfalt

Die eigenen Visionen beschreiben

Kreative Phase

12.30 Uhr Mittagessen

13.30 Uhr Kinder des Regenbogens oder Festung Europa

Herausforderungen der Gegenwart beschreiben

Arbeitsgruppen

15.00 Uhr Kaffeepause

15.30 Uhr Hier ist nicht Sklave noch Freier:
Schickt sie mir, die Heimatlosen, vom Sturme Getriebenen

Modelle kultureller Integration in Religion, Philosophie und Geschichte

Gallery Walk und Workshop

18.30 Uhr Abendessen

19.00 Uhr Ich bau mir die Welt wie sie mir gefällt

Improtheater Evangelische Schule Neuruppin

Ende gegen 21.00 Uhr

Dienstag, 15. Mai 2018

8.00 Uhr Frühstück für Übernachtungsgäste

9.00 Uhr Andacht (optional)

9.30 Uhr Brandenburg 4.0

Hoffnungspotentiale an der Wirklichkeit messen

Planspiel

Dazwischen: Kaffeepause

12.30 Uhr Mittagessen

13.30 Uhr Wege in die Wirklichkeit

Schlussfolgerungen

Ende gegen 15.30 Uhr

Änderungen des Programms vorbehalten!

Diese Veranstaltung wird ganz oder teilweise mit Bild und Ton aufgezeichnet. Mit Ihrer Teilnahme erklären Sie Ihr Einverständnis, dass das Bild- und Tonmaterial für Dokumentationszwecke sowie im Rahmen der Presse- und Öffentlichkeitsarbeit des Veranstalters eingesetzt werden darf.

Teilen

Leitung

Heinz-Joachim Lohmann

Studienleiter für Demokratische Kultur und Kirche im ländlichen Raum

Telefon (030) 203 55 - 407

Kooperation/Förderung

nach oben

Unsere Webseiten verwenden Cookies zur Verbesserung der Bedienung und des Angebots sowie zur Auswertung von Webseitenbesuchen. Einzelheiten über die von uns eingesetzten Cookies und die Möglichkeit diese abzulehnen, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.