Wenn Segen Böses in Gutes verwandelt

Europäische Bibeldialoge

Wenn Segen Böses in Gutes verwandelt

Erfahrungen von Menschen im Alten Testament

Tagungsnr.
EBD 99
Von: 24.04.2019 14:00
Bis: 28.04.2019 13:00
Bundesakademie für Kirche und Diakonie

Inhalt

Bibeldialog für Angehörige von Menschen mit Behinderung

„Viel Glück und viel Segen…“ wird oft zum Geburtstag gesungen, aber „Glück“ und „Segen“ meinen nicht immer dasselbe. Segen kann es auch ohne Glück geben und Segen ist kein Glücksversprechen.
Gesegnete in der Bibel bleiben vom Unglück nicht verschont. Aber schon im Alten Testament zeigt sich, wie Gott Fluch oder Böses in Segen verwandelt. An den biblischen Gestalten von Jakob, Josef und Bileam wollen wir besonders auch der Frage nachgehen, wie Segen im Verborgenen wirkt, gerade da, wo Menschen – von außen betrachtet – das Glück nicht in den Schoß gefallen ist.

Tagungsleitung: Hans und Anne-Kathrin Köpke, Düsseldorf
Wolfgang Noack, Berlin
Mgr. David Pasz, Ceský Tešín, Tschechien

Referentin: Veronika Eisentraut-Voß, Halle/Saale




Programm

Die Europäischen Bibeldialoge beginnen in der Regel am frühen Nachmittag und enden am letzten Tag spätestens mit dem Mittagessen. Die genauen Uhrzeiten werden noch bekannt gegeben.

Zur weiteren Information bestellen Sie bitte unter diesem Link das Einzelprogramm: http://www.eaberlin.de/seminars/programmbestellung/

Den detaillerten zeitlichen Ablauf erhalten Sie mit den Tagungsunterlagen.

Teilen

Leitung

Dr. Tamara Hahn

Studienleiterin Europäische Bibeldialoge

Telefon (030) 203 55 - 205

nach oben

Unsere Webseiten verwenden Cookies zur Verbesserung der Bedienung und des Angebots sowie zur Auswertung von Webseitenbesuchen. Einzelheiten über die von uns eingesetzten Cookies und die Möglichkeit diese abzulehnen, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.