Geschützt statt einsam - Corona-Konzepte in Pflegeeinrichtungen

Tagung

Geschützt statt einsam - Corona-Konzepte in Pflegeeinrichtungen

Tagungsnr.
37/2020
Von: 14.12.2020 13:15
Bis: 14.12.2020 17:00
Online

Inhalt

Die soziale Isolation in Pflegeeinrichtungen während des ersten Lockdowns in der Corona Pandemie hat bei Pflegebedürftigen, Angehörigen sowie dem Pflegepersonal zu hohen psychischen Belastungen geführt. Seit Mai sind die Einrichtungen wieder weitgehend offen für Besucherinnen und Besucher und es gibt hohe Bestrebungen, dass dies so bleibt.

Statt strikter Isolation stellen Politik und viele Pflegeeinrichtungen Schutzkonzepte und lokale Beschränkungen in den Vordergrund. Was jedoch passiert, wenn die Infektionszahlen weiter stark steigen? Wie sieht eine gute Balance zwischen Infektionsschutz und menschlicher Nähe aus? Wie sind verschiedene Varianten von Kontaktbeschränkungen rechtlich zu bewerten? Und wie verhalten sich Kirche und Diakonie während der zweiten Corona Welle gegenüber möglichen staatlichen Vorgaben?

Zielgruppe des Fachgesprächs sind leitende Mitarbeitende in Pflegeeinrichtungen und MultiplikatorInnen aus Kirche, Diakonie, Politik und Pflegeethik sowie interessierte Bürgerinnen und Bürger.

Wir laden Sie herzlich ein!

Simone Ehm, Studienleiterin Ethik in den Naturwissenschaften, Ev. Akademie zu Berlin

Prof. Dr. Bernd Schlüter, Katholische Hochschule für Sozialwesen Berlin, Bernzen Sonntag Rechtsanwälte, Berlin

Programm


Ab
13.00 Uhr Zugang zum virtuellen Konferenzraum

13.15 Uhr Begrüßung und Einführung
Simone Ehm, Ev. Akademie zu Berlin
Prof. Dr. Bernd Schlüter, Katholische Hochschule für Sozialwesen Berlin, Bernzen Sonntag Rechtsanwälte, Berlin

13.30 Uhr Covid-19 in Pflegeeinrichtungen: was zählt in der Krise? Ethisch-theologische Reflexionen der aktuellen Anforderungen
Prof. Dr. Constanze Giese, Krankenschwester, Moraltheologin, Professorin für Ethik und Anthropologie in der Pflege an der Fakultät für Gesundheit und Pflege an der Katholischen Stiftungshochschule München

14.00 Uhr Kontaktbeschränkungen in Pflegeeinrichtungen – Rechtliche Überlegungen
Prof. Dr. Bernd Schlüter, Katholische Hochschule für Sozialwesen Berlin, Bernzen Sonntag Rechtsanwälte, Berlin

Anschließende Diskussion

14.45 Uhr Pause

15.00 Uhr Corona-Krise in der stationären Pflege: Möglichkeiten und Grenzen sozialer Teilhabe von BewohnerInnen

Gespräche in Arbeitsgruppen

15.30 Uhr Corona-Konzepte in Pflegeeinrichtungen – Sozialethische Einordnungen und Praxisüberblick
Bernhild Birkenbeil, SOZIAL-HOLDING der Stadt Mönchengladbach GmbH
Barbara Eschen, Direktorin des Diakonischen Werkes Berlin-Brandenburg –schlesische Oberlausitz

16.15 Uhr Was uns die Krise lehrt - Lebensqualität und Infektionsschutz aus Sicht des Verbraucherschutzes
Dr. Manfred Stegger, Vorstandsvorsitzender Bundesinteressenvertretung für alte und pflegebetroffene Menschen e.V. (BIVA-Pflegeschutzbund)

16.30 Uhr Zwischen Infektionsschutz und menschlicher Nähe – Wie positionieren sich Pflegeeinrichtungen in der zweiten Corona Welle?

Diskussion mit den Referierenden und Teilnehmenden

Ende gegen 17.00 Uhr

Teilen

Leitung

Simone Ehm

Studienleiterin für Ethik in den Naturwissenschaften

Telefon (030) 203 55 - 502

nach oben

Unsere Webseiten verwenden Cookies zur Verbesserung der Bedienung und des Angebots sowie zur Auswertung von Webseitenbesuchen. Mit Ihrer Zustimmung erteilen Sie die Erlaubnis, Daten an Drittanbieter, wie z.B. Google Maps und Youtube, zu übertragen. Einzelheiten über die von uns eingesetzten Cookies und die Möglichkeit, diese abzulehnen, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.