Pflegeausbildung unter Coronabedingungen - Chancen für die Zukunft

Fachgespräch

Pflegeausbildung unter Coronabedingungen - Chancen für die Zukunft

Tagungsnr.
21052
Von: 17.05.2021 13:00
Bis: 17.05.2021 16:15
Online

© sturti – istockphoto

Inhalt

Die Corona-Pandemie wirft ein Schlaglicht auf die Situation in der Pflege. Und sie bietet eine Chance dafür, dass die Pflege gestärkt aus dieser Krise hervorgeht.

Während der Pandemie ist trotz widriger Umstände eine große Zahl Auszubildender mit unterschiedlichen kulturellen Hintergründen in die neue generalistische Pflegeausbildung eingestiegen. Der Start der Ausbildung war pandemiebedingt von Turbulenzen begleitet. Gleichzeitig hat die Krise Anstöße gegeben, Entwicklungen und Entscheidungsprozesse in der Pflegeausbildung zu beschleunigen und das Selbstverständnis in der Profession zu reflektieren. So gibt es kreative Ansätze zur Digitalisierung der Ausbildung sowie ein stärkeres Bewusstsein für die Notwendigkeit von Selbstfürsorge und für eine bessere politische Interessenvertretung in der Pflege. Welche Chancen birgt die Pandemie für eine attraktive Gestaltung der Pflegeausbildung? Was lernen wir aus der Krise, um eine zunehmend diverse Gruppe an Menschen für die Ausbildung zu begeistern?

Wir laden Sie herzlich ein!

Simone Ehm
Studienleiterin Ethik in den Naturwissenschaften, Evangelische Akademie zu Berlin

Dr. Katharina Graffmann-Weschke, MPH, Leiterin AOK Pflege Akademie
Prof. Dr. Olivia Dibelius, Evangelische Hochschule Berlin (EHB)
Prof. Dr. Gudrun Piechotta-Henze, Alice Salomon Hochschule Berlin (ASH)
Elimar Brandt
Nazife Sari, Projektleitung „Interkulturelle Brückenbauer*innen in der Pflege“ und „Brückenbauer*innen Palliativ Care“ Vertreter*innen des Netzwerkes Vielfalt, Arbeit und Bildung für Menschen mit Migrationserfahrungen in der Pflege

Die Teilnahme ist mit 3 Fortbildungspunkten bei der Registrierung beruflich Pflegender zertifiziert.

Programm

Montag, 17. Mai 2021

Ab 12.30 Uhr Zugang zum virtuellen Konferenzraum

13.00 Uhr Begrüßung und Einführung
Simone Ehm, Studienleiterin Ethik in den Naturwissenschaften, Ev. Akademie zu Berlin
Dr. Katharina Graffmann-Weschke, Netzwerk Vielfalt, Arbeit und Bildung für Menschen mit Migrationserfahrungen in der Pflege

13.15 Uhr Pflegeausbildung in Zeiten der Pandemie – Was lernen wir aus der Krise?
Diskussion mit:
Bettina Anderson, Studierende des Masterstudiengangs „Gesundheit/Pflege – Berufspädagogik“, Evangelische Hochschule Berlin
Nik M. Iqbal, Auszubildender Altenpfleger (Arbeit und Leben), Göttingen
Hamindokht Klein, Dipl. Pflegepädagogin, meco Akademie GmbH, Berlin
Daniel Schmidt, Altenpfleger und Praxisanleiter, Detamed, Berlin
Haroon Yousufy, Praxisanleiter und stellvertretender Stationsleiter, Evangelische Elisabeth Klinik, Berlin

Moderation: Prof. Dr. Olivia Dibelius / Prof. Dr. Gudrun Piechotta-Henze

14.00 Uhr Pause

14.15 Uhr Lernende und Lehrende in der Coronazeit – Erfahrungen der Teilnehmenden
Gespräche in Arbeitsgruppen

14.45 Uhr Digitale Szenarien in der Pflegeausbildung – Chancen und Perspektiven
Prof. Dr. Heike Wiesner und Judith Schütze, Hochschule für Wirtschaft und Recht, Berlin

Moderation: Simone Ehm

15.30 Uhr Selbstfürsorge und politisches Engagement – Zukunftsweisende Erkenntnisse aus der Pandemie
Nik M. Iqbal, Auszubildender Altenpfleger (Arbeit und Leben), Göttingen
Alexander Warnke, Walk of Care, Berlin

Moderation: Elimar Brandt / Nazife Sari

Ende gegen 16.15 Uhr

Änderungen des Programms vorbehalten!

Teilen

Leitung

Simone Ehm

Studienleiterin für Ethik in den Naturwissenschaften

Telefon (030) 203 55 - 502

Kooperation/Förderung

nach oben

Unsere Webseiten verwenden Cookies zur Verbesserung der Bedienung und des Angebots sowie zur Auswertung von Webseitenbesuchen. Mit Ihrer Zustimmung erteilen Sie die Erlaubnis, Daten an Drittanbieter, wie z.B. Google Maps und Youtube, zu übertragen. Einzelheiten über die von uns eingesetzten Cookies und die Möglichkeit, diese abzulehnen, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.