Der Brandenburger Weg und seine Entwicklung

Tagung

Der Brandenburger Weg und seine Entwicklung

Perspektiven der Auseinandersetzung mit der extremen Rechten

Tagungsnr.
22167
Von: 15.12.2022 11:30
Bis: 16.12.2022 15:00
Ev. Bildungsstätte auf Schwanenwerder

© der-bildermacher via Flickr / www.flickr.com/photos/65016751@N07/5920071204/ (Bildausschnitt angepasst)

Inhalt

Seit den 1990er Jahren hat die extreme Rechte verschiedene Entwicklungsstufen durchlaufen: Von den „Baseballschlägerjahren“ der versuchten Machtübernahme auf den Straßen und in den Kleinstädten über die parlamentarische Verankerung bis zu den aktuell zu erwartenden Demonstrationen im Winter 2022/2021. Dem steht in Brandenburg eine abgestimmte Reaktion entgegen, die als „Brandenburger Weg“ bezeichnet wird. Neben der unmittelbaren Reaktion auf die extreme Rechte hat sich die Gegenbewegung in den vergangenen Jahren auch intensiv mit Themen wie Antisemitismus, Rassismus und Antiislamismus auseinandergesetzt.

Die Tagung wirft zunächst einen Blick zurück an die Ausgangspunkte und relevanten Stationen des Rechtsextremismus in Brandenburg. Daran knüpft eine Analyse der zu erwartenden Bedrohungen und Konfliktlagen sowie der Frage an, wie mit ihnen umzugehen ist.

Teil des Brandenburger Weges ist eine enge Zusammenarbeit zwischen Landes- und Lokalpolitik, Behörden, Polizei und dem im Toleranten Brandenburg zusammengeschlossenen Beratungs- und Aktionsnetzwerk.

Zu diesem Netzwerk gehören: das Mobile Beratungsteam und die RAA (Regionale Arbeitsstellen für Bildung, Integration und Demokratie), um kommunale Strukturen und Schulen zu beraten; die Opferperspektive zur Sichtbarmachung und Unterstützung der Opfer rechter Gewalt; das Aktionsbündnis gegen Gewalt, Rechtsextremismus und Fremdenfeindlichkeit als Stimme und Aktionsplattform einer imaginierten brandenburgischen Mehrheit sowie der zivilgesellschaftlichen Akteure, die sich gegen Rechtsextremismus und für Demokratie und Vielfalt engagieren.

Diese Veranstaltung wird von der Bundeszentrale für politische Bildung gefördert.

Programm

Donnerstag, 15. Dezember 2022

11.00 Uhr Anreise und Begrüßungskaffee

11.30 Uhr Mittagessen

13.00 Uhr Baseballschlägerjahre und Demonstrationsgeschehen
Alfred Roos, Demos, Potsdam

15.00 Uhr Kaffeepause

15.30 Uhr Der Aufstieg des Rechtspopulismus
Angelika Thiel-Vigh, Tolerantes Brandenburg, Potsdam

18.00 Uhr Abendessen

19.00 Uhr Der Brandenburger Weg als Antwort
Roger Höppner, Vize-Polizeipräsident, Potsdam

Ende gegen 21.00 Uhr

Freitag, 16. Dezember 2022

ab 08.00 Uhr Frühstück

09.00 Uhr Rassismus, Antisemitismus und Antiislamismus
Judith Porath, Opferperspektive, Potsdam
Markus Klein, Mobiles Berstungsteam, Potsdam

11.00 Uhr Kaffeepause

11.00 Uhr Entgrenztes Demonstrationsgeschehen
Frauke Büttner, Aktionsbündnis Brandenburg, Potsdam

13.00 Uhr Mittagessen

14.00 Uhr Feedback und Abschluss

Ende gegen 15.00 Uhr

Änderungen des Programms vorbehalten.

Preise und Informationen

Preise

Die Teilnahme ist kostenlos. (Teilnahme nur für Jugendliche und junge Erwachsene bis 26 Jahre)

Anmeldung

Online mit dem Anmeldeformular bis eine Woche vor Veranstaltungsbeginn oder bis die Veranstaltung ausgebucht ist. Erst mit unserer Bestätigung wird Ihre Anmeldung verbindlich.

Anmeldeformular

Ort und Anreise

Ev. Bildungsstätte auf Schwanenwerder

Empfohlener externer Inhalt: Karte

Evangelische Bildungsstätte auf Schwanenwerder

Inselstraße 27–28, 14129 Berlin (Nikolassee)

Tel. (030) 847 14 – 207


S-Bahn S7 (Richtung Potsdam) und S1 (Richtung Wannsee) bis S-Bhf. Nikolassee. Ab hier Shuttleservice zum Tagungshaus: von 09.30 Uhr ca. alle 20 Minuten bis 10.30 Uhr.

Treffpunkt: Ausgang Spanische Allee / Strandbad Wannsee, in Höhe der Fußgängerbrücke über die Autobahn.

Fußweg ca. 40 Minuten vom S-Bhf. Nikolassee.

Taxistand nur am S-Bhf. Wannsee, Fahrtzeit: ca. 10 Minuten.

PKW Autobahn 115 (AVUS), Ausfahrt Spanische Allee, Wannseebadweg, Inselstraße

Vom Flughafen BER

Mit dem Regionalverkehr (RE7, RB14, RB22 oder FEX) oder mit der S-Bahn (S45 und S9) nach Berlin-Hauptbahnhof. Von dort weiter mit der S7 Richtung Potsdam-Hauptbahnhof bis S-Bahnhof Nikolassee. Fahrzeit ca. 60 - 90 Minuten.

Von Berlin-Hauptbahnhof mit der S-Bahn S7 (in der Regel 10-Minutentakt) bis S-Bahnhof Nikolassee. Fahrtzeit: ca. 24 Minuten

Ihren individuellen Fahrplan finden Sie unter fahrinfo.bvg.de.

Teilen

Vormerken

im Kalender speichern

Leitung

Heinz-Joachim Lohmann

Stellvertretender Direktor und Studienleiter für Demokratische Kultur und Kirche im ländlichen Raum

Telefon (030) 203 55 - 510

Organisation

Orga-Team

Telefon (030) 203 55 - 0

Kooperation/Förderung

Anmeldung
Newsletter
nach oben

Cookies und Datenschutz

Unsere Webseiten verwenden Cookies zur Verbesserung der Bedienung und des Angebots sowie zur Auswertung von Webseitenbesuchen. Einzelheiten über die von uns eingesetzten Cookies und die Möglichkeit diese abzulehnen, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.

Cookienote speichert die Angaben, die Sie im Consent-Manager treffen. Dieser ist zum datenschutzkonformen Betrieb der Webseite im Einsatz.

Wir verwenden Matomo zur datenschutzfreundlichen Webanalyse. Die anonymisierten Daten liegen auf unseren Servern und werden nicht an Dritte weitergegeben.

Unsere eingebundenen Landkarten nutzen Kartenmaterial von Google Maps. Bei der Nutzung dieser Funktion wird Ihre IP-Adresse an Google LLC. weitergegeben.

Die Videos auf dieser Webseite werden mit Hilfe des externen Dienstes YouTube eingebunden. Mit Ihrer Zustimmung über die Aktivierung der Anzeigefunktion wird eine Verbindung zu den Servern von YouTube hergestellt. Dabei werden Nutzungsdaten wie Ihre IP-Adresse an externe Server von YouTube und Google übermittelt und Cookies gesetzt.