Kliniken im Ausnahmezustand

Workshop

Kliniken im Ausnahmezustand

Organisationspraktische, ethische und rechtliche Aspekte im Umgang mit den Belastungen in der Pandemie

51. Workshop Medizinethik

Tagungsnr.
22065
Von: 26.02.2022 09:45
Bis: 26.02.2022 14:30
Online
Supernurse

© konstantin yuganov / Adobe Stock

Inhalt

Die Omikron-Welle erreicht die Kliniken - und stellt Mitarbeitende vor zusätzliche Herausforderungen. Im Workshop werden die Situation in Kliniken vergegenwärtigt und ethische, rechtliche und organisationspraktische Aspekte im Umgang mit Be- und Überlastungen diskutiert.
Angesichts steigender Patient*innenzahlen und hoher Personalausfälle durch Erkrankungen und Quarantäne sind Kliniken in der aktuellen Welle der Pandemie sehr belastet -und regional sogar überlastet. Die einrichtungsbezogene Impfpflicht, die ab März gelten soll, könnte den Personalmangel vielerorts noch verschärfen. Es besteht Sorge vor einer zumindest regional eingeschränkten Gesundheitsversorgung, die auch für Patient*innen, die nicht an Corona erkrankt sind, eine Gefährdung darstellen könnte. Besuchsmöglichkeiten sind in vielen Krankenhäusern aktuell eingeschränkt, einige Kliniken haben Besuchsverbote verhängt (mit Ausnahmen u.a. für Kinder und Sterbende). Viele der Missstände, die sich aktuell zeigen, existierten bereits vor der Pandemie.
Wie können Kliniken eine angemessene Versorgung von Patient*innen aufrechterhalten? Welcher Personalschlüssel ist für eine ausreichend gute Versorgungsqualität notwendig? Wie gehen Einrichtungen mit impfkritischen Mitarbeitenden um? Wie werden bei Ressourcenknappheit Entscheidungen gefällt und wie wirken Kliniken der gesundheitlichen Benachteiligung bestimmter gesellschaftlicher Gruppen entgegen? Welche ethischen Aspekte sind, beispielsweise bei der Regelung von Besuchen, zu berücksichtigen?
Wir laden Sie herzlich ein!

Simone Ehm, Evangelische Akademie zu Berlin
Prof. Dr. Michael Abou-Dakn, St. Joseph Krankenhaus Berlin Tempelhof

Programm


09.15 Uhr Zugang zum virtuellen Konferenzraum

09.45 Uhr Begrüßung
Simone Ehm, Evangelische Akademie zu Berlin
Prof. Dr. Michael Abou-Dakn, St. Joseph Krankenhaus Berlin Tempelhof

10.00 Uhr Berufsalltag unter Ausnahmebedingungen – Was muss sich ändern?
Lea Friedrich, Gesundheits- und Krankenpflegerin, DRK Kliniken Berlin, Mitinitiatorin „Walk of Care Berlin”

10.30 Uhr Die Lage auf der Intensivstation – Erfahrungen und klinisch-ethische Empfehlungen
Dr. Christoph Büttner, Leitender Oberarzt der Klinik für Anästhesie und Intensivmedizin im St. Joseph Krankenhaus Berlin-Tempelhof

anschließende Diskussion

11.30 Uhr Personalpläne in der Pandemie und der Umgang mit impfskeptischen Mitarbeitenden – Welche Spielräume haben Kliniken?
Christoph Dürdoth, Vorstand Personal, Johannesstift Diakonie

12.00 Uhr Mittagspause und Gelegenheit zu Gesprächen

12.30 Uhr Zuwendung als Qualitätsmerkmal kirchlicher Kliniken – Welche Besuchsregelungen sind ethisch vertretbar?
Dr. Julia Inthorn, Direktorin des Zentrums für Gesundheitsethik an der Ev. Akademie Loccum; Mitglied im Vorstandreferat Theologie und Ethik des deutschen Evangelischen Krankenhausverbands

13 Uhr Pause

13.15 Uhr Verschärft die Pandemie eine Diskriminierung von Migrantinnen und Migranten in der stationären Versorgung?
Prof. Dr. Matthias David, Geschäftsführender Oberarzt Klinik für Gynäkologie, Campus Virchow-Klinikum Charité, Berlin

13.45 Uhr Belastungen in Kliniken – Was lernen wir aus der Pandemie?
Diskussion mit den Referierenden und dem Publikum

Ende gegen 14.30 Uhr

Änderungen des Programms vorbehalten!

Teilen

Leitung

Simone Ehm

Studienleiterin für Ethik in den Naturwissenschaften

Telefon (030) 203 55 - 502

Kooperation/Förderung

Anmeldung
Newsletter
nach oben

Unsere Webseiten verwenden Cookies zur Verbesserung der Bedienung und des Angebots sowie zur Auswertung von Webseitenbesuchen. Mit Ihrer Zustimmung erteilen Sie die Erlaubnis, Daten an Drittanbieter, wie z.B. Google Maps und Youtube, zu übertragen. Einzelheiten über die von uns eingesetzten Cookies und die Möglichkeit, diese abzulehnen, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.