Künstliche Intelligenz im Krankenhaus

Workshop

ABGESAGT - Künstliche Intelligenz im Krankenhaus

Wie lassen sich Innovationen sinnvoll einsetzen?

52. Workshop Medizinethik

Tagungsnr.
22158
Von: 05.11.2022 09:45
Bis: 05.11.2022 14:30
Online

Inhalt

Künstliche Intelligenz (KI) gilt als eine der Schlüsseltechnologien der Zukunft. Auch in der stationären Versorgung kommen im Zuge der Digitalisierung vermehrt KI-Lösungen zum Einsatz. Wie können digitale Innovationen Patient*innen und Mitarbeitenden dienen? Welche ethischen und rechtlichen Fragen werden dabei aufgeworfen?
Künstliche Intelligenz kann Mitarbeitende in Kliniken unter anderem bei der Diagnostik, der Überprüfung des Behandlungserfolgs und der Auswertung von Laborergebnissen unterstützen. Auch in der Pflege kann sie zur Entlastung beitragen. Möglicherweise kann KI auch Behandlungserfolge optimieren und Ressourcen sparen helfen. Ärzt*innen und Pflegekräfte würden Zeit gewinnen.

Die Veranstaltung gibt einen Überblick zu den wichtigsten Einsatzfeldern von KI in Kliniken und bringt medizinische, pflegerische, ethische und rechtliche Aspekte in die Diskussion. Inwieweit lässt sich in der Gesundheitsversorgung auf einen Algorithmus vertrauen? Wer kontrolliert die Qualität? Welche Ansprüche an den Datenschutz ergeben sich? Wie lassen sich KI-Ergebnisse und das Erfahrungswissen der Professionen gewinnbringend verknüpfen? Wie kann KI sinnvoll mit menschlicher Zuwendung verzahnt werden?

Programm

09.15 Uhr Zugang zum virtuellen Konferenzraum

09.45 Uhr Begrüßung
Simone Ehm, Evangelische Akademie zu Berlin
Prof. Dr. Michael Abou-Dakn, St. Joseph Krankenhaus Berlin-Tempelhof

10.00 Uhr Welchen Nutzen bringt KI in der klinischen Pflege?
Dr. Kathrin Seibert, Pflegewissenschaftliche Versorgungsforschung am Institut für Public Health und Pflegeforschung (IPP), Universität Bremen

10.30 Uhr Wie kann KI Entscheidungen von Ärzt*innen sinnvoll unterstützen? Stand der Dinge und ethische Herausforderungen
N.N.

anschließende Diskussion

BEISPIELE AUS DER PRAXIS

11.30 Uhr KI zur Entlastung von Covid-19 Intensivstationen – das Verbundprojekt CovidDataNet.NRW
Dr. Hartmuth Nowak, Universitätsklinikum der Ruhr-Universität Bochum (RUB) Knappschaftskrankenhaus Bochum

12.15 Uhr Mittagspause und Gelegenheit zu Gesprächen

12.45 Uhr Sturzsensorik, Robotik und KI in der stationären Pflege im Krankenhaus – Anwendungsbeispiele
Ingolf Rascher, Vorstand, Institut für Robotik und KI, AAL. Akademie, Bochum

13.30 Uhr Pause

13.45 Uhr Digitale Innovationen und menschliche Zuwendung – Chance oder Risiko?
Input und anschließende Diskussion:
JProf. Dr. Johann-Christian Pöder, Juniorprofessor für Ethik, speziell Technikethik und Medizinethik, Theologische Fakultät, Universität Rostock

Ende gegen 14.30 Uhr

Teilen

Leitung

Simone Ehm

Studienleiterin für Ethik in den Naturwissenschaften

Telefon (030) 203 55 - 502

Kooperation/Förderung

Anmeldung
Newsletter
nach oben

Cookies und Datenschutz

Unsere Webseiten verwenden Cookies zur Verbesserung der Bedienung und des Angebots sowie zur Auswertung von Webseitenbesuchen. Einzelheiten über die von uns eingesetzten Cookies und die Möglichkeit diese abzulehnen, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.

Cookienote speichert die Angaben, die Sie im Consent-Manager treffen. Dieser ist zum datenschutzkonformen Betrieb der Webseite im Einsatz.

Wir verwenden Matomo zur datenschutzfreundlichen Webanalyse. Die anonymisierten Daten liegen auf unseren Servern und werden nicht an Dritte weitergegeben.

Unsere eingebundenen Landkarten nutzen Kartenmaterial von Google Maps. Bei der Nutzung dieser Funktion wird Ihre IP-Adresse an Google LLC. weitergegeben.

Die Videos auf dieser Webseite werden mit Hilfe des externen Dienstes YouTube eingebunden. Mit Ihrer Zustimmung über die Aktivierung der Anzeigefunktion wird eine Verbindung zu den Servern von YouTube hergestellt. Dabei werden Nutzungsdaten wie Ihre IP-Adresse an externe Server von YouTube und Google übermittelt und Cookies gesetzt.