KOLONIALISMUS

Abendforum

KOLONIALISMUS

Bilderstreit! Was darf man zeigen?

Tagungsnr.
22083
Von: 23.06.2022 19:00
Bis: 23.06.2022 20:30
St. Matthäus-Kirche

© Charles B. Sokhaya Nkosi, Resurrection, 1976 (Ausschnitt)

Inhalt

1522 wurde beim Wittenberger Bilderstreit die Frage nach der Gültigkeit des biblischen Bilderverbots unter den damals neuen Voraussetzungen der Reformation ausgefochten. 500 Jahre später fragen wir in sechs Veranstaltungen unter modernen Vorzeichen: „Was darf man zeigen?“

Dekolonisierung ist in aller Munde. Längst geht es dabei nicht mehr allein um die Rückgabe von Kulturgütern oder um Reparationsleistungen, sondern um eine Dekolonisierung unseres Denkens, Handelns und Darstellens. Die Kirche hat nicht zuletzt durch ihre Missionsaktivitäten vielfältige Rollen in der Geschichte des Kolonialismus gespielt. Kommt Christinnen und Christen, kommt der Institution Kirche deshalb eine besondere Verantwortung in heutigen Entkolonisierungs-Debatten zu? Welche Konsequenzen hat der Anspruch einer Dekolonisierung unseres Denkens für visuelle Konzepte? Was dürfen Museen zeigen – und was nicht? Welche Ideen gibt es, um koloniale Geschichte zu zeigen, ohne hegemoniale Machtverhältnisse fortzusetzen? Und wie gehen wir mit kirchlicher Kunst um, die in kolonialen Kontexten entstanden ist oder erstanden wurde?

Über diese und andere Fragen diskutiert die Kuratorin Maike Schimanowski mit dem Kulturbeauftragten des Rates der EKD Johann Hinrich Claussen. Moderation: Friederike Krippner

Weitere Termine:

22.08. KREUZ

20.10. ANTISEMITISMUS

24.11. LEID

Eine Kooperation der Evangelischen Akademie zu Berlin mit der Stiftung St. Matthäus, Kulturstiftung der Evangelischen Kirche Berlin-Brandenburg-schlesische Oberlausitz.

Teilen

Leitung

Krippner, Friederike 2020

Dr. Friederike Krippner

Akademiedirektorin

Telefon (030) 203 55 - 505

Kooperation/Förderung

Anmeldung
Newsletter
nach oben

Unsere Webseiten verwenden Cookies zur Verbesserung der Bedienung und des Angebots sowie zur Auswertung von Webseitenbesuchen. Mit Ihrer Zustimmung erteilen Sie die Erlaubnis, Daten an Drittanbieter, wie z.B. Google Maps und Youtube, zu übertragen. Einzelheiten über die von uns eingesetzten Cookies und die Möglichkeit, diese abzulehnen, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.