Studienleiter im Deutschlandfunk-Interview

„Menschenfeindlichkeit entgegentreten“

Studienleiter im Deutschlandfunk-Interview

Im Anfang war das Wort

© EKD

Wenn Wahlen anstehen, werden in vielen Kirchengemeinden Kandidat*innen aller Bundestagsparteien zur Diskussion eingeladen. Wichtig ist dabei „eine Streitkultur in Gemeinden und Pfarrkonventen“, sagt Christian Staffa. Gemeinsam mit Heinz-Joachim Lohmann äußerte er sich im Deutschlandfunk-Interview.

Ziel einer Streitkultur im Inneren sei, es der Angst vor Flüchtlingen oder dem Islam entgegenzutreten, so der Studienleiter für Demokratische Kultur und Kirche – Schwerpunkt Bildung. Diese Streitkultur müsse aber erst erlernt werden, unterstrich Staffa, der auch Beauftragter der EKD für den Kampf gegen Antisemitismus ist. Vertreter*innen der AfD unvorbereitet einfach einzuladen, hält er für problematisch. Gerade die AfD sei geübt darin, das Podium zur Wortergreifung zu nutzen und menschenfeindliche Propaganda zu verbreiten.

Grundsätzlich gelte es, ein vielfältiges Instrumentarium zu entwickeln, um Ideologien der Ungleichwertigkeit zu überwinden. Dazu gehöre auch die Kampagne #beziehungsweise.

Auch Heinz-Joachim Lohmann, Studienleiter für Demokratische Kultur und Kirche im ländlichen Raum, warnt davor, dass menschenverachtendes Denken einen Einzug in die Kirche finden könnte. „Wir positionieren uns nicht gegen eine einzelne Partei. Es gibt auch in anderen Parteien Mitglieder, die migrationsfeindlich oder homophob sind und das nach außen vertreten.“

Zum DLF-Beitrag

Dr. Christian Staffa

Studienleiter für Demokratische Kultur und Kirche

Telefon (030) 203 55 - 411

Heinz-Joachim Lohmann

Stellvertretender Direktor und Studienleiter für Demokratische Kultur und Kirche im ländlichen Raum

Telefon (030) 203 55 - 510

Anmeldung
Newsletter
nach oben

Cookies und Datenschutz

Unsere Webseiten verwenden Cookies zur Verbesserung der Bedienung und des Angebots sowie zur Auswertung von Webseitenbesuchen. Einzelheiten über die von uns eingesetzten Cookies und die Möglichkeit diese abzulehnen, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.

Cookienote speichert die Angaben, die Sie im Consent-Manager treffen. Dieser ist zum datenschutzkonformen Betrieb der Webseite im Einsatz.

Wir verwenden Matomo zur datenschutzfreundlichen Webanalyse. Die anonymisierten Daten liegen auf unseren Servern und werden nicht an Dritte weitergegeben.

Unsere eingebundenen Landkarten nutzen Kartenmaterial von Google Maps. Bei der Nutzung dieser Funktion wird Ihre IP-Adresse an Google LLC. weitergegeben.

Die Videos auf dieser Webseite werden mit Hilfe des externen Dienstes YouTube eingebunden. Mit Ihrer Zustimmung über die Aktivierung der Anzeigefunktion wird eine Verbindung zu den Servern von YouTube hergestellt. Dabei werden Nutzungsdaten wie Ihre IP-Adresse an externe Server von YouTube und Google übermittelt und Cookies gesetzt.