"Was willst Du, dass ich Dir tun soll?"

Fachtagung

"Was willst Du, dass ich Dir tun soll?"

Geistesgegenwärtigkeit in der medizinischen Praxis

Tagungsnr.
16/2016
Von: 28.04.2016 12:15
Bis: 29.04.2016 15:00
Französische Friedrichstadtkirche

© Fotolia

Inhalt

Eine akute, chronische oder gar lebensbedrohliche Erkrankung stellt im Leben von Patientinnen und Patienten sowie ihrer Angehörigen sehr häufig eine existenzielle Krise dar. Fragen nach dem Warum der Krankheit, nach dem Sinn des persönlich erfahrenen Leides können das Weltbild der Betroffenen erschüttern. Ein ganzheitlich orientiertes Gesundheitsverständnis in der medizinischen Versorgung schließt nicht nur die körperliche und psychosoziale Behandlung, sondern auch die spirituelle Begleitung mit ein. Diese erfordert von Ärztinnen und Ärzten Aufmerksamkeit für spirituelle Bedürfnisse von Patientinnen und Patienten, eine Kompetenz in existenzieller Kommunikation, aber auch die Reflexion des eigenen Erlebens im Umgang mit erschütternden Situationen oder tragischen Verläufen.

Auf der Fachtagung beleuchten Ärztinnen und Ärzte aus unterschiedlichen medizinischen Fachrichtungen die Dimension von Spiritualität in ihrer ärztlichen Praxis, geben Einblick in ihre Erfahrungen mit der existenziellen Begleitung von Patientinnen und Patienten (z. B. bei Ängsten, Verzweiflung oder Hoffnungslosigkeit) und berichten davon, durch welche Kraftquellen und geistlichen Ressourcen sie selbst gestärkt und gestützt werden.

Die Fachtagung wendet sich an Ärztinnen und Ärzte, Theologinnen und Theologen, Führungskräfte aus konfessionellen, öffentlichen und privaten Einrichtungen und Diensten im Gesundheitssystem, Vertreterinnen und Vertreter aus Kirche und Diakonie sowie an weitere fachlich Interessierte.


Wir laden Sie herzlich ein!


Simone Ehm

Evangelische Akademie zu Berlin


Dr. Astrid Giebel

Diakonie Deutschland – Evangelischer Bundesverband


Dr. Georg Hofmeister

Akademie der Versicherer im Raum der Kirchen




Die Veranstaltung ist mit 12 Punkten für die ärztliche Fortbildung bei der Ärztekammer Berlin anerkannt.

Programm

Donnerstag, den 28.04.2016


12.15 Uhr Mittagsimbiss


13.00 Uhr Begrüßung und Einführung

Simone Ehm

Dr. Georg Hofmeister


13.15 Uhr Geistesgegenwärtigkeit: Welche Haltungen braucht es in der medizinischen Praxis?

Prof. Dr. Johannes Fischer, Professor emeritus für Theologische Ethik, Ethik-Zentrum, Institut für Sozialethik, Universität Zürich


14.00 Uhr Empirische Ergebnisse aus der Spiritualitätsforschung

Prof. Dr. Arndt Büssing, Arzt, Professur für Lebensqualität, Spiritualität und Coping, Universität Witten/Herdecke


14.45 Uhr Arzt sein im Spannungsfeld von Glaubensüberzeugungen und Alltagsbedingungen

Prof. Dr. Werner Vogel, ehemaliger Chefarzt und Ärztlicher Direktor, Evangelisches Krankenhaus Gesundbrunnen, Hofgeismar


Anschließende Diskussion mit:

Prof. Dr. Johannes Fischer

Prof. Dr. Arndt Büssing

Prof. Dr. Werner Vogel


16.30 Uhr Kaffeepause


17.00 Uhr Geistesgegenwärtig behandeln: Erfahrungen und Fallbeispiele aus der ärztlichen Praxis


AG 1: Zum Umgang mit demenzerkrankten Menschen und ihren Angehörigen

Prof. Dr. Torsten Kratz, Abteilung für Psychiatrie, Psychotherapie und Psychosomatik, Evangelisches Krankenhaus Königin Elisabeth Herzberge (KEH), Berlin

Eckhard Schlauß, Dipl.-Gerontologe, Stabsstelle beim Pflegedirektor, KEH, Berlin


AG 2: „Der Nächste bitte…“ – Erfahrungen aus der medizinischen und psychosozialen Hilfe für Flüchtlinge

Klaus-Dieter Ehmke, Facharzt für Innere Medizin, Berlin


AG 3: „Was willst du, dass ich dir tun soll?“ – Arzt-Patientenbeziehung am Beispiel der Geriatrie

Prof. Dr. Werner Vogel


AG 4: Religiosität und Spiritualität in der psychotherapeutischen Praxis

Dr. Elisabeth Grözinger, Psychotherapeutin, Dornach


19.00 Uhr Abendessen


20.00 Uhr Stadtführung: Charité! Eine Führung zu Wurzeln von Nächstenliebe und Barmherzigkeit in Berlin

CROSS ROADS


Ende gegen 21.30 Uhr



Freitag, den 29.04.2016


9.30 Uhr Andacht: „Was willst Du, dass ich Dir tun soll?“

Geistesgegenwärtigkeit im ärztlichen Handeln

Dr. Astrid Giebel


Selbstsorge im Arztberuf


10.00 Uhr Geistesgegenwärtig behandeln - ohne Burnout?

Dr. Martin Grabe, Chefarzt, Psychotherapeutische Abteilung der Klinik Hohe Mark, Oberursel


11.00 Uhr Kaffeepause


11.30 Uhr Bleiben oder gehen? Zum Umgang mit Gewissensfragen in der ärztlichen Verantwortung

Dr. Marianne Kloke, Direktorin der Klinik für Palliativmedizin und Institut für Palliative Care an den Kliniken Essen-Mitte


12.30 Uhr Mittagessen


13.30 Uhr Spiritualität und Religiosität in der Medizin – ein Thema in der ärztlichen Ausbildung?

Dr. Jochen Dutzmann, Internist, Medizinische Hochschule Hannover


14.30 Uhr Geistesgegenwärtige Managemententscheidungen

Diskussion mit:

Christoph Radbruch, Vorstand Deutscher Evangelischer Krankenhausverband e.V., Berlin

Dr. Marianne Kloke, Direktorin der Klinik für Palliativmedizin und Institut für Palliative Care an den Kliniken Essen-Mitte


Ende der Veranstaltung gegen 15.30 Uhr


Teilen

Leitung

Simone Ehm

Studienleiterin für Ethik in den Naturwissenschaften

Telefon (030) 203 55 - 502

nach oben

Unsere Webseiten verwenden Cookies zur Verbesserung der Bedienung und des Angebots sowie zur Auswertung von Webseitenbesuchen. Mit Ihrer Zustimmung erteilen Sie die Erlaubnis, Daten an Drittanbieter, wie z.B. Google Maps und Youtube, zu übertragen. Einzelheiten über die von uns eingesetzten Cookies und die Möglichkeit, diese abzulehnen, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.