Bilderverbot?!

Abendforum

Bilderverbot?!

Podiumsdiskussion über antisemitische Bilder an und in Kirchen

Tagungsnr.
21129
Von: 09.11.2021 15:00
Bis: 09.11.2021 17:00
Französische Friedrichstadtkirche
Fotoeffekte

© EAzB / Staffa

Inhalt

Ob „Judensau“ oder „Ecclesia et Synagoga“: Zahlreich und vielfältig sind die kunstgeschichtlichen Zeugen grundlegender antisemitischer Weltaneignungsformen. Wir diskutieren aus theologischer und politischer, aus christlicher und jüdischer Perspektive Formen des Umgangs damit.

Antisemitismus ist mit einfachen pädagogischen Mitteln nicht beizukommen. Mechanismen der Projektion negativer Charakteristika auf Jüdinnen und Juden wie auch die Abwehr von Ambivalenzen finden sich in einigen christlichen und säkularen Welterklärungsmustern. Welche Rolle spielen dabei althergebrachte Bilder an und in Kirchen? Wie können wir vermeiden, dass antijüdische Bilder trotz oder gar durch kritische Reflexion am Leben gehalten werden?

Der Antisemitismusbeauftragte der Bundesregierung Felix Klein wird die Diskussion um diese Fragen mit einem Impuls eröffnen. Es diskutieren unter anderem Prof. Doron Kiesel vom Zentralrat der Juden in Deutschland und Marion Gardei, die Antisemitismusbeauftragte der Evangelischen Kirche Berlin-Brandenburg-schlesische Oberlausitz (EKBO).

Die öffentliche Podiumsdiskussion ist Schlusspunkt der gleichnamigen geschlossenen Fachtagung(https://www.eaberlin.de/seminars/data/2021/kul/bilderverbot/).

Programm

Podiumsdiskussion

15:00 - 17:00 Uhr

Impulse:

Dr. Felix Klein, Beauftragter der Bundesregierung für jüdisches Leben in Deutschland und den Kampf gegen Antisemitismus

Dr. Christian Staffa, Antisemitismusbeauftragter der EKD, Studienleiter der Ev. Akademie zu Berlin

Diskussion mit

Prof. Dr. Doron Kiesel, Zentralrat der Juden in Deutschland

Dr. Ulrike Wendland, Deutsches Nationalkomitee für Denkmalschutz (DNK)

Dr. Yael Kupferberg, Forschungsinstitut Gesellschaftlicher Zusammenhalt (FGZ) / Zentrum für Antisemitismusforschung (ZfA)

Marion Gardei, Antisemitismusbeauftragte der EKBO

Moderation: Prof. Dr. Johann-Hinrich Claussen, Kulturbeauftragter der EKD

Preise und Informationen

Die Teilnahme ist kostenfrei.

Bitte melden Sie sich online bei uns an.

Für die Teilnehmenden gelten die 3G-Regeln: Ein Nachweis für vollständig geimpft, negativ getestet oder genesen ist vorzulegen.
Bitte halten Sie die Hygienevorschriften ein: 1,5 m Abstand, das Tragen einer Mund-Nasen-Maske.

Anmeldeformular

Ort und Anreise

Französische Friedrichstadtkirche

Französische Friedrichstadtkirche
Gendarmenmarkt 5
10117 Berlin

Verbindung mit den öffentlichen Verkehrsmitteln
U 2: "Hausvogteiplatz" oder "Stadtmitte"
U 5: "Unter den Linden"
U 6: "Stadtmitte"
Bus 100, 200 und TXL: "Unter den Linden/Friedrichstraße"

Teilen

Vormerken

im Kalender speichern

Leitung

Dr. Christian Staffa

Studienleiter für Demokratische Kultur und Kirche

Telefon (030) 203 55 - 411

Organisation

Eichhorst, Anne

Anne Eichhorst

Projektsachbearbeitung „DisKursLab“, Assistenz des Antisemitismusbeauftragten der EKD Dr. Staffa

Telefon (030) 203 55 - 407

Kooperation/Förderung

nach oben

Unsere Webseiten verwenden Cookies zur Verbesserung der Bedienung und des Angebots sowie zur Auswertung von Webseitenbesuchen. Mit Ihrer Zustimmung erteilen Sie die Erlaubnis, Daten an Drittanbieter, wie z.B. Google Maps und Youtube, zu übertragen. Einzelheiten über die von uns eingesetzten Cookies und die Möglichkeit, diese abzulehnen, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.