Momo kämpft für die Zeit

Intergenerationelle Familienakademie

Momo kämpft für die Zeit

Den eigenen Rhythmus im Takt des Lebens finden

Tagungsnr.
24015
Von: 09.05.2024 15:00
Bis: 12.05.2024 15:00
Stiftung Begegnungsstätte Schloss Gollwitz
Unterschiedlich große Wanduhren mit verschiedenen Uhrzeiten an einer hellblauen Wand

© Stefan Sous, Zeitmaschine, 2020 / Stiftung Humboldt Forum im Berliner Schloss

Zeit ist meistens knapp und vergeht oft viel zu schnell – aber sie ist immer da. Was möchten wir mit unserer Zeit tun? Wem oder was wollen wir Zeit schenken, wo geraten wir in Konflikte, weil zu wenig Zeit da zu sein scheint? Die Familienakademie 2024 begibt sich mit der Figur Momo auf die Suche nach einer erfüllten Zeit.

Inhalt

Momo und die „Grauen Männer“, die den Menschen ihre Zeit stehlen, stammen aus Michael Endes Roman Momo, der 1973 veröffentlicht wurde. Die Geschichte hat nichts an Aktualität verloren: Auch heute wollen viele Menschen Zeit „sparen“, Stunden und Minuten immer effizienter nutzen. Wie wir Zeit verbringen und wem wir sie widmen, das wird oft auch gesellschaftlich bewertet. Die geringe Entlohnung von Care-Arbeit zeigt, dass Arbeitsstunden im Büro in der Regel anerkannter sind als etwa die Zeit am Krankenbett von Angehörigen.

Ausgehend von der jeweiligen individuellen Lebensplanung und den Realitäten des Familienalltags beschäftigen wir uns mit einem souveränen Umgang mit Zeit und mit der Freiheit des Nichtstuns im Kontext von Leistungsgesellschaft und Beschleunigung. Wie immer liegt uns daran, das Erarbeitete in eigene Konzepte und Visionen umzusetzen. Dabei arbeiten wir intergenerationell, oft gemeinsam, aber auch in altersspezifischen Gruppen.

Wir freuen uns auf kreative Tage und eine abenteuerliche Suche nach erfüllter Zeit!

Jakob Duppel, Philipps-Universität Marburg

Heinz-Joachim Lohmann, Evangelische Akademie zu Berlin

Jochen Ruoff, Kubus e.V. Lindenfels

Hannah Schilling, Evangelische Akademie zu Berlin

Tobias Thiel, Evangelische Akademie Sachsen-Anhalt

 

Die Veranstaltung findet in Kooperation mit der Evangelischen Akademie Sachsen-Anhalt und im Rahmen der Evangelischen Trägergruppe für gesellschaftspolitische Jugendbildung statt und wird aus Mitteln des Kinder- und Jugendplans des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend gefördert.

Preise

100,– EUR (inkl. 7% Mwst.) für Erwachsene
Verpflegung und Unterkunft sind kostenfrei.
Für Kinder und Jugendliche in Begleitung Erwachsener ist die Teilnahme kostenlos.
Keine teilweise Teilnahme möglich.

Anmeldung

Bis zwei Wochen vor Veranstaltungsbeginn oder bis die Veranstaltung ausgebucht ist.
Erst mit unserer Bestätigung wird Ihre Anmeldung verbindlich. Wir sammeln zunächst alle Anmeldungen. Die Bestätigung zur Teilnahme erhalten Sie rechtzeitig vor der Veranstaltung. 
Eine Rechnung erhalten Sie spätestens zwei Wochen vor der Veranstaltung.

Abmeldung

Bis eine Woche vor Veranstaltungsbeginn kostenfrei möglich.
Anschließend erheben wir folgende Stornogebühren: bis einen Tag vor Veranstaltungsbeginn 30%, danach 100% der von Ihnen bestellten Leistungen.A

Anmeldungen bitte an efthymiou@eaberlin.de senden (mit Angabe zu Anzahl Erwachsene und Kinder inkl. Alter)

Programm (Änderungen vorbehalten)

Donnerstag, 9. Mai 2024

Ab
15:00 Uhr Anreise und Anmeldung – frühzeitiges Anreisen

16:00 Uhr Begrüßung, Einstimmung aufs Thema, Programmvorschau

16:30 Uhr Graues Kennenlernen

18:00 Uhr Abendessen

19:00 Uhr Wie spät ist es? Symbole der Zeit

20:00 Uhr Abendlied

Freitag, 10. Mai 2024

Ab
8:00 Uhr Frühstück

9:00 Uhr Impuls

9:30 Uhr Wie füllen wir die Zeit?
Kreativwerkstatt
mit Momo, Beppo dem Straßenfeger, Gini, dem Geschichtenerzähler & Meister Hora

10:45 Uhr Pause

11:15 Uhr Wie füllen wir die Zeit?
Kreativwerkstatt

12:00 Uhr Mittagessen

14:30 Uhr Kaffee und Kuchen

15:00 Uhr Konflikte um Zeit in Familie und Gesellschaft
Intergenerationelle Gespräche

16:30 Uhr Pause

17:00 Uhr Konflikte um Zeit in Familie und Gesellschaft
Austausch im Plenum

18:00 Uhr Abendessen

19:00 Uhr Zeitwohlstand für alle?
Gespräch mit Gerrit von Jorck, Hochschule für Wirtschaft & Recht, Berlin (angefragt)

20:00 Uhr Abendlied

Samstag, 11. Mai 2023

Ab
8:00 Uhr Frühstück

9:00 Uhr Impuls

9:30 Uhr Auf der Suche nach der verlorenen Zeit: Verspielte Zeit

10:30 Uhr Pause

11:00 Uhr Auf der Suche nach der verlorenen Zeit: Nichtstun und Langeweile

12:30 Uhr Grillfest

14:30 Uhr Ein Blick in die Zukunft: Die Zeit die uns bleibt

17:00 Uhr Die Rettung der Zeit! Ein politischesStatement

18:30 Uhr Abendessen

19:30 Uhr [Freie Zeit]

Sonntag, 12. Mai 2023

Ab
8:00 Uhr Frühstück

9:30 Uhr Erfüllte Zeit
Zusammentragen der Ergebnisse und Abschlussimpuls

11:00 Uhr Pause

11:30 Uhr Auswertung

12:00 Uhr Mittagessen

Ende gegen 15:00 Uhr

Ort und Anreise

Stiftung Begegnungsstätte Schloss Gollwitz
Schlossallee 101
14776 Brandenburg OT Gollwitz

Empfohlener externer Inhalt: Karte

Teilen

Vormerken

im Kalender speichern

Leitung

Dr. Hannah Schilling 2021

Dr. Hannah Schilling

Studienleiterin für gesellschaftspolitische Jugendbildung

Telefon (030) 203 55 - 311

Heinz-Joachim Lohmann

Stellvertretender Direktor und Studienleiter für Demokratische Kultur und Kirche im ländlichen Raum

Telefon (030) 203 55 - 510

Organisation

Eleni Efthymiou

Veranstaltungsorganisation

Telefon (030) 203 55 - 507

Trotzdem! Die Werkstatt der Evangelischen Akademie zu Berlin.

TROTZDEM!

Die Werkstatt der Evangelischen Akademie zu Berlin

Es geht ums Ganze: Ob Klimawandel, wachsende Ungleichheit oder neue Kriege in Europa, um nur ein paar Beispiele zu nennen – die Herausforderungen der Gegenwart scheinen unlösbar. Gegen Perspektiv- und Mutlosigkeit setzen wir Trotz und Hoffnung. Denn gerade jetzt ist der Moment, die Zukunft …

Anmeldung
Newsletter
nach oben

Cookies und Datenschutz

Unsere Webseite nutzt Cookies zur Verbesserung der Bedienung und des Angebots sowie zur Auswertung von Webseitenbesuchen. Einzelheiten über die von uns eingesetzten Cookies und die Möglichkeit diese abzulehnen, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.