Blog zwischen Ostern und Pfingsten

Am Ende: Das Leben!

Ein Blog zwischen Ostern und Pfingsten

Osterblog

© EAzB / Ulf Beck

„Der Tod ist kein hoffnungsloser Fall.“ So hat der Theologe Heinz Zahrnt einmal die christliche Hoffnung auf Auferstehung auf den Punkt gebracht. Tod und Auferstehung, das heißt auch Trauer und Hoffnung. In der christlichen Vorstellung sind das Zustände, die einander bedingen, die notwendig aufeinander bezogen sind: Ohne das eine wäre das andere nicht zu haben. Zwischen Ostern und Pfingsten wollen wir gemeinsam mit unseren Gastautor*innen gerade mit Blick auf das Sterben und den Tod die Hoffnung und das Leben nicht aus dem Blick verlieren. Begleitet wird der Blog von Aufnahmen unseres Fotografen Ulf Beck, der auf Berliner Friedhöfen unterwegs war, um Bilder des Todes, der Hoffnung und des Frühlings einzufangen.

nach oben

Unsere Webseiten verwenden Cookies zur Verbesserung der Bedienung und des Angebots sowie zur Auswertung von Webseitenbesuchen. Mit Ihrer Zustimmung erteilen Sie die Erlaubnis, Daten an Drittanbieter, wie z.B. Google Maps und Youtube, zu übertragen. Einzelheiten über die von uns eingesetzten Cookies und die Möglichkeit, diese abzulehnen, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.